Bundeswehr SaZ 12 kündigen

5 Antworten

Einfach kündigen kann er nicht. Am ehesten hat wohl ein Antrag auf Dienstzeitverkürzung auf SaZ 04 oder 02 Erfolg, das kann er (wie alle anderen Maßnahmen auch) mit seinem Vorgesetzten (Chef, Spieß...) absprechen, die veranlassen dann alles weitere. Ein Dienstunfähigkeitsverfahren hat wenig Aussicht auf Erfolg, denn bei einem SaZ12 muss körperlich schon einiges vorliegen, dass man ihn entlässt.

Das fällt ihm nach knapp 12 Monaten auf?

Er kann über die psychologische Schiene ausscheiden aber dann kann er nie wieder im öffentlichen Dienst arbeiten und toll im Lebenslauf sieht es auch nicht aus.

  1. Antrag auf Verkürzung 4 Jahre -> Degradierung -> Zeit absitzen bis DZE
  2. Psycholigische Schiene fahren, Nachteile wurden schon genannt
  3. Falls körperliche Beschwerden bestehen , wie Knieschmerzen; Rückenschmerzen und Co. kann ein DU-Verfahren den gewünschten Austritt bewirken.

Besser so, wie einen nicht Motivierten Soldaten in der Truppe zu haben der alle mit runterzieht! Ich agiere im Sinne der Truppe, nicht im Sinne des "noch Soldaten"

Wendet euch an den Wehrdienstberater oder an seinen Vorgesetzen...

Das ist der Grund warum ich erst ein praktikum und dann Wehrdienst mache, bevor ich mich entgültig entschiede.

Hallo, Nine211.

Antrag auf Dienstzeitverkürzung stellen.

oder

Psychologische Schiene, wie bereits mehrfach erwähnt.

MfG

Was möchtest Du wissen?