Bundesland wechseln nach der Polizeiausbildung

3 Antworten

Da kann es sehr viele Komplikationen geben ..

Ohne einen identischen Tauschpartner (gleiches Alter, gleicher Dienstgrad usw.) funktioniert ein solcher Tausch i.d.R. nicht .. und auch dann ist es noch schwierig genug.

Ein Bundesland will ja nicht tausende von Euro in die Ausbildung eines Polizeibeamten stecken, damit dieser dann nach Abschluss der Ausbildung direkt abhaut..

Also meines erachten geht der Wechsel definitiv. Einen Antrag solltest du stellen, damit es offiziell ist, allerdingst erst nach deinem Studium. Während deines Studiums kannst du dich aber schon um Tauschpartner kümmern... Nachteile hat es nicht! In welches Bundesland möchtest du denn wechseln? Es gibt auch die Möglichkeiten von Ringtausch... Also 3 Personen oder so... Kommt immer ganz darauf an. Wann würde dein Studium denn losgehen? Mfg

In (nach meinem Wissen) nahezu allen Bundesländern braucht man für einen Wechsel einen definitiven Tauschpartner. Also jemanden, der von deinem Wunsch-Bundesland dann nach Sachsen-Anhalt wechseln möchte.

Über die 3 großen Gewerkschaften oder auch IPA usw. kannst du nach geeigneten Tauschparner(inne)n in anderen Bundesländern suchen und den Kontakt herstellen.

Ob dich "dein Bundesland" so einfach frei gibt... die Ausbildung und Dienstzeit des Tauschpartners sollten jedenfalls möglichst identisch sein.

auf copzone.de werden auch öfters tauschpartner gesucht, nur zur ergänzung....

0

Was möchtest Du wissen?