Bürokauffrau zur Verwaltungsfachangestellten ausbilden lassen

4 Antworten

Verwaltungsfachangestellte ist ein 3-jähriger Ausbildungsberuf. Das wirst Du mit einer Weiterbildung nicht hinbekommen. Wie aber hier schon mehrfach erwähnt, werden in der öffentlichen Verwaltung die Stellen nur noch reduziert. Da müsstest Du schon ganz großes Glück haben. Schau Dir doch statt dessen mal die Fortbildungsmöglichkeiten der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien an. Wie wäre z.B. mit einem Betriebswirt (VWA) ? Das würde Deine Chancen erhöhen. Das Ganze läuft als Abendstudium.

Das wäre keine Weiterbildung sondern ein zweiter, artverwandter Beruf. Die Verwaltungsfachangestellte ist praktisch die Bürokauffrau in der öffentlichen Verwaltung.

Würde Dir eher zu einer Weiterbildung zur Fachwirtin oder Betriebswirtin raten. Schau mal auf der Seite der für Dich zuständigen IHK. Da gibt es entsprechende Angebote.

Hallo, zum einen, doch - kannst du - dafür sind die da!! Zum Anderen - was willst du als Verwaltungsfachangestellte ?? Dieser Beruf ist in der öffentlichen Verwaltung angesiedelt. Ich weiss ja nicht aus welchem Bundesland oder welcher Kommune du kommst und ob da Vefas gesucht werden, aber bei uns in Oberfranken sind da die Stellen ganz ganz dünn gesät und es wird eher Personal abgebaut als neues eingestellt. Mach doch lieber eine Weiterqualifizierung zum Fachwirt oder Betriebswirt - da hast du wesentlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. DIese Qualifizierungen werden übrigens auch über das sog. Meisterbafög gefördert. Erste Informationen bekommst du auch über das BerufeNet der Arbeitsagentur.

Dem schließe ich mich an. Ich bin selbst Verwaltungsfachangestellte und weiß aus Erfahrung, dass Du keine Chance haben wirst, da solche Stellen meistens intern besetzt werden. Und zur Zeit werden eher Stellen abgebaut.

0

Was möchtest Du wissen?