Bogenschießen, wie fängt man an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo MysterieCookie,

meine Vorredner haben bereits gut angefangen, ein Verein ist unbedingt zu empfehlen. Manchmal sind auch Schützenvereine gut, wenn sie eine Bogensparte haben.

Ergänzen möchte ich noch in Bezug auf die Ausrüstung. Für die ersten Schnuppertrainings ist es üblich, dass der Verein das gesamte Material stellt. Du solltest wenigstens 3 Probetrainings vereinbaren, bevor es zu einen Beitritt kommt. So kannst du testen, ob die erste Begeisterung durch das Fernsehen die ersten Trainings übersteht ;-)

Nach einem Beitritt wird man sich in der Regel nach einiger Zeit um etwas eigenes kümmern müssen, gerade etwas kleinere Vereine haben da meist nicht den Riesenbestand an Vereinsbögen.

Vernünftig anfangen kann man mit einem 3-teiligen Recurvebogen, die Wurfarme können hier in kleinen(!) Schritten getauscht werden, um auf höhere Zuggewichte zu kommen. Diese Bögen können gemietet werden, die Mietphasen sind halbjährlich und kosten so um die 35,- bis 40,-€, je nach Händler. Die restliche Ausrüstung wie Finger- und Armschutz, Köcher Pfeile etc. muss gekauft werden. Eine komplette Erstausrüstung kommt so auf etwa 180,- bis 200,-€. Die übliche Bogenklasse der Mietprogramme ist zwar einfach, aber für den Anfang absolut ausreichend. Mindestens 1 Jahr wird der Bogen "besser sein als der Schütze" ;-)

Bitte erstmal Finger weg von Amazon, eBay und Co. Man bekommt auch Marken, aber auch viel Schrott. Nach einiger Zeit wirst du das unterscheiden können. Ich würde auch keine gebrauchten Bögen kaufen, man weiß nie, wie diese mißhandelt worden sind.

Für die Erstaustattung sollte unbedingt ein Termin bei einem Fachhändler(!) vor Ort vereinbart werden. Klar, ohne die Eltern wird auch das nicht gehen. Mein Händler ist leider auch 70 km weit weg, wobei später fehlendes "Kleinkram" natürlich bestellt werden kann, das ist klar.

Hier wird die sinnvolle Bogengröße und das Anfangszuggewicht festgelegt, nicht zu vergessen die Pfeile, die so gut wie möglich zum Zuggewicht passen sollten.

Schießen im eigenen Garten? Tja, wird sicher viel gemacht, wenn ich aber z.B. auf YouTube sehe, was da so alles läuft, kann einem echt ganz anders werden. Du kannst sicher davon ausgehen, dass in wenigstens 80% aller Gärten ein Schießen nicht erlaubt ist. Der Bogen ist zwar ein Sportgerät, keine Waffe im Sinne des Waffengesetzes, aber durch die Auflagen, die einzuhalten sind, dürfte es in fast allen Gärten kein Schießen geben. Es geht eben gut, bis ein Pfeil jemanden trifft, oder einfach auch mal auf einem anderen Grundstück landet.

Noch Fragen? Kannst dich gerne melden . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MysteryCookie
09.05.2016, 14:09

Danke :), da ich mich noch nicht viel über bögen informiert habe wäre meine frage:

Was sind Wurfarme und was Zuggewichte? ^^

0

An deiner Stelle würde ich zum Schützenverein in deiner Nähe gehen! Frag dort nach einen Probetraining und die erklären dir alles weitere!

(Dem Verein beizutreten ist sinnvoll)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, erstmal vorne weg, ich bin auch 13 Jahre alt... Ich schiesse auch Bogen, bin auch im Verein, hab meinen richtigen Bogen usw.

Ich würde dir auf jeden fall empfehlen, einen Verein beizutreten. Da lernst du es am besten und hast auch schon ein paar Bögen zum ausprobieren. In deinem eigenen Garten etc. darfst du auf keinen Fall schiessen, dass ist gesetzlich verboten. Als anfangspfeile würde ich dir auf jeden Fall alu empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verein beizutreten ist ein Muss. 

!. ist bogenschießen alles andere als leicht und der verein kann dich trainieren

2. Verein kann dir bögen vermieten, die deinem level angemessen sind. Du musst also erstmal nichts kaufen und bekommst automatisch bessere bögen, wenn du schon länger dabei bist.

3. es macht in der gruppe viel mehr spass als alleine :)

4. ich weiß nicht, ob es möglich ist, als privatperson an turnieren teilzunehmen, aber als vereinsmitglied ist das sehr viel einfacher

5. ein kurs ist lange nicht genug, um ein guter schütze zu werden.

Viele Vereine bieten schnupperkurse an, in denen interressierte Neulinge einen einblick in den sport bekommen ( und auch schießen dürfen :)  )

So hab ich damit angefangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?