Blair Witch Project suche die Auflösung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach langer Suche und viel Mühe beim Kartenlesen erreichen die drei den Coffin Rock im Laufe des nächsten Tages. Nun wollen sie sich wieder zu ihrem Auto zurückbegeben, da die Expedition an dieser Stelle abgeschlossen ist und die geliehenen Kameras am nächsten Morgen wieder ihrem Eigentümer zurückgebracht werden sollen. Heather hat allerdings mehr und mehr Mühe damit, sich auf der Karte zurechtzufinden. Als die anderen beiden sich einmischen, verlieren sie völlig die Orientierung, ein Streit bricht aus. Da die Nacht schon wieder hereingebrochen ist, muss die weitere Reise vertagt werden. In der Nacht passieren weitere Dinge, die den Studenten das Blut in den Adern gefrieren lassen: Erneute Geräusche, darunter einige, die wie Kindergeschrei klingen, erfüllen das Zelt mit Panik. Es scheint immer wieder, als ob irgendjemand oder -etwas ums Zelt schleicht, aber als Mike nachsieht, ist niemand zu finden.

Am nächsten Morgen finden die schockierten Studenten drei Steinhaufen ums Zelt verteilt. Ganz sicher, dass diese am Vorabend noch nicht da waren, sind sich zumindest Josh und Mike aber nicht. Langsam wollen die Studenten nur noch dem seltsamen Wald entkommen. Die weiteren Tage bestehen nun nur noch aus verzweifeltem Umherirren der Drei, nachdem Mike, der wie die anderen langsam seine Nerven verliert, die Karte weggeworfen hat. Auch die Nächte werden immer schlimmer, die drei werden regelmäßig von Geräuschen aufgeweckt und erschreckt.

Eines Morgens ist Josh plötzlich spurlos verschwunden. Heather und Mike suchen verzweifelt nach ihm, doch ist keine Spur zu finden – bis am nächsten Morgen ein Bündel vor ihrem Zelt liegt, in dem etwas Blutiges liegt: Die einzelnen Zähne, perfekt aus dem Kiefer herausgetrennt und einzelne Finger des vermissten Josh. Heather und Mike glauben nun kaum mehr an ihr, geschweige denn an Joshs Überleben und geraten an den Rand eines psychischen Zusammenbruchs.

In der Nacht darauf schrecken die beiden auf, da sie glauben, Joshs Schreie zu hören. Sie begeben sich aus dem Zelt und folgen der gequälten Stimme. Sie kommt aus einem kleinen, baufälligen, zweigeschossigen Haus. Mike stürmt sofort in das Gebäude, und da er glaubt, die Schreie aus dem oberen Geschoss zu hören, rennt er die Treppen hoch. Doch nur wenig später meint er, das Geschrei komme aus dem Keller, sodass er wieder hinunterrennt. Heather kämpft unterdessen damit, Mikes hastigen Bewegungen zu folgen. Kurz nachdem Mike im Keller ankommt, bricht seine Filmaufnahme ab, und der Zuschauer folgt nun nur noch Heather, die – ebenfalls mit ihrer Kamera – die Treppen hinabstürzt. Im Keller angelangt sieht sie Mike mit dem Gesicht zur Wand in einer Ecke stehen. Kurz darauf fällt die Kamera zu Boden und der Abspann beginnt.

Danke für die ausführliche Antwort, uach dadurch, dass du mir die vorhergehenden Szenen ins Gedächtnis gerufen hast!! :-)

0

man sieht das der eine typ mit dem gesicht an der ecke steht und die frau ruft ihn an, denn gibts nen schrei von ihr, sie lässt die kamera fallen (der typ bleibt im bild), denn ist es ruhig und die kamera geht aus

oh man, der film ist ja schon so sehr gruselig. und dann fällt bei dir auch noch der strom aus? ich hätte mich da in die hosen geschissen!!! (zumindest wenn es in der nacht passiert wäre)

Und stell dir vor,es war auch noch am 31. Oktober!!!!!De Film lief auch um 22:10 (kein Witz!) O.o

0
@brusco53

Was soll denn immer diese Scheiß unfreundlichkeit hier???

0

Derjenige mit der Kamera wurde von hinten überfallen oder so, keine Ahnung. Das Bild kippt, die Kamera liegt auf dem Boden. Damit endet der Film. Also viel schlauer wird man daraus auch nicht :D

Also ...

Die Leute werden ja durch den Wald von einer "bösen Macht" gejagt ...

Nach und nacc verschwinden Leute und immer gibt es irgendwelche Steinhaufen und Blutige abgeschnittene Finger etc.

Irgendwann kommt einer mit der Kamera, der Nachts panisch durch den Wald rennt zu dieser Hütte der "Hexe".

Er geht rein und schleicht in den Keller und dort sieht man nur noch die Kamera fallen und den "Kameramann" schreien. Im Blickwinkel der runtergefallenen Kamera sieht man sein Freund mit dem Gesicht in die Ecke stehen. (Anspielung auf die Morde der Kinder, bei denen ein Kind immer mit dem Gesicht zur Wand stehen musste, während das andere umgebracht wurde). Dann ist Ende

Danke schön! Aber warum wurden die Kinder ermordet? Haben die blutigen Handabdrücke was damit zu tun gehabt?

0

Was möchtest Du wissen?