Biologie meiose eizelle?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
also sozusagen 23 halbe chromosomen, da 2 chromatide ja ein Chromosom bilden

Das liegt dein Missverständnis. Chromosomen sind die Transportform der DNA und somit kann man sie nur in der Zellteilung beobachten. Bilder von Chromosomen stammen i.d.R. aus der Metaphase der denn da liegen sie maximal verkürzt vor und sind am besten zu fotografieren. Sie sehen dann aus wie ein X, sind also Zwei-Chromatid-Chromosomen. Das ist so, weil die verdoppelte DNA (Verdopplung erfolgt in der Interphase) ordnungsgemäß auseinandergezogen werden muss. Am Ende der Meiose (und der Mitose) liegen die Chromosomen als Ein-Chromatid-Chromosomen vor, sie sehen dann aus wie ein l .

das heißt es entstehen 23 Chromosomen

Das ist falsch. Eine Zygote (befruchtete Eizelle) enthält 23 Chromosomenpaare also 46 Chromosomen.

Eine befruchtete Eizelle hat 46 Chromosomen, sie ist diploid. Eine unbefruchtete ist haploid. Wir bekommen einen Chromosomensatz von der Mutter und einen vom Vater. Das x-Chromosom generell von der Mutter, ein weiteres x-Chromosom vom Vater oder ein y-Chromosom, das Spermium "entscheided" also auch welches Geschlecht. So sind alle befruchteten Eizellen diploid, beim Menschen also 46 Chromosomen im Normalfall.

25

Ergänzung: 2x 22 Autosomen ("Körperchromosomen")/ 2 Gonosomen (Geschlechtschromosomen) pro Zelle beim Mensch bzw. in befr. Eizelle

0
17

Man hat keine 46 chr. man hat 46 chromatide, die sich zu 23 Chr. zusammensetzen. Ein happiger chromsomsatz besteht aus 23 chromatiden, ein diploider aus 23 Chromosomen. ES GIBT BEIM MENSCHEN KEINE ZELLE WO 46 CHROMOSOMEN DRIN SIND.

0
25
@SuperSocke007

Oh doch. Die Chromatinfäden ziehen sich zu Chromosomen in der Prophase der Mitose (Zellteilungsvorgang) zusammen. Die Chromosomen sind nur eine Sonderform der Chromatinfäden im Karyoplasma des Zellkerns. Der Informationsgehalt bleibt der gleiche. Du hast Unrecht. Außerdem heißt es haploid.

0
17

Mein Gott piss dich nich ein. Das war autokerrektur und wenn du meinst. Dann glaub dich weiter daran. Aber das würde heißen dass man jedes Chr. doppelt hat. Und wenn man allein ein Chromosom doppelt hat kann man Behinderungen haben.zb das down Syndrom wenn man das 22. doppelt hat.

0
25
@SuperSocke007

Mein Gott, bevor du mit mir hier rumstreiten willst, google mal lieber nach. Hier hat jemand eine Frage gestellt und hofft auf eine korrekte Antwort und nicht auf jemanden, der die ganze Thematik auseinanderrupft.

0
17

Ja klar 😒

0
25
@SuperSocke007

Ich hoffe ich konnte es dir ein wenig erklären: Übrigens, schau dir mal ein Karyogramm an und merke dir dass die Chromosomen in diesen zu homologen Paaren angeordnet sind. Und Chromatin und Chromatid nicht verwechseln! Chromatide sind jeweils die Hälfte eines Chromosoms, sie haben die gleiche Erbinformation wie das andere Chromatid des Chromosoms, bei der Zellteilung wandert jeweils ein Chromatid in die Tochterzelle und bildet sich wieder vollständig aus, so haben beide Tochterzellen wieder die gleiche DNA.

0
17

Meinst du mit "Chromosomen" die ein chromatid Chromosomen oder die zwei chromatid Chromosomen. Wenn du ersteres meinst würde ich dir zustimmen.

0
17

Ich nehme alles zurück was ich gesagt habe und entschuldige mich hiermit bei dir. Ich war gedanklich immer bei dem Zustand nach der ersten reifeteilung und hab das mit dem homologen Chromosomenpaar total vergessen. Ich hoffe du nimmst meine Entschuldigung an, ich kann manchmal ganz schön dumm und stur sein. Sorry

0
25
@SuperSocke007

Hey, ich bin da doch nicht nachträgend deswegen, im Internet ist das sowieso blöd, man kann alles so und so verstehen.

0
17

Dankeschön :). Iwie hab ich die 1. reifeteilung total ausgeblendet

0

Wer wird hier von wem befruchtet? Eine befruchtete Keimzelle des Menschen hat 46 Chromosomen. Es können 44 (fast) gleiche und zwei X Chromosomen sein oder statt letzterer ein X und ein Y Chromosom. So hat also eine befruchtete Keimzelle beim Menschen stets 46 Chromosomen.

Was möchtest Du wissen?