Bin ich verflucht?

11 Antworten

Ich glaube du hast dir diesen Fluch erst auferlegt weil du die Farbige Frau im Bus versehntlich getroffen hast. Was sie dir als unverständlich geantwortet hat wirst du wohl nie erfahren aber du hast das Gefühl das es ein Fluch war .Nun rutscht du auf der Caprisonne aus und dein Verstand verstärkt jetzt diesen Glauben der sich immer mehr zu realisieren versucht. Mit andern Worten ,die Ursache ist ein Missverständnis und einer Fehlinterpretation deines Geistes und des Unterbewusseins. Versuche dir klar zu machen das sie dir vieleicht nur sagen wollte , das du mehr aufpassen solltest und etwas rücksichtsvoller mit deiner Umwelt umgehen solltest.

Oje! Das was Dich da verflucht oder was Du glaubst, Dich zu verfluchen ist Deine Angst vor dem Fluch. Du scheinst an Flüche zu glauben und deshalb fokussierst Du nun Deine Wahrnehmung darauf. Deine Erwartungshaltung wird Realität, weil es Flüche in Deinem Glaubenssystem gibt. Und nur das, was Du glaubst und erwartest, kann sich in Deiner Realität manifestieren. "Die Welt ist das, was man von ihr denkt". Aber keine Angst: Es ist nicht real, nichts und niemand kann Dich verfluchen. Bleib locker und vergiß diesen Vorfall, dann löst sich der Spuk auf.

vielen Dank für die vielen ermunternden Antworten.

Allerdings muß es ein Fluch sein. Auf dem Weg zur Turnhalle hat mir nun auch noch eine Taube auf den Kopf ge******** :-(

Hehehe, das war nun wirklich Pech :)

Aber im Ernst: Erst hast du die Dame übersehen, dann die Caprisonne, dann den Wischmob und schließlich hast du nichtmal bemerkt, dass du nen Schuh verloren (oder vergessen?) hast. Du bist heute offensichtlich durch den Wind und nicht ganz bei der Sache. Von daher sind solche Unfälle nichts worüber du dich wundern solltest.

0

Hallo, es gibt Tage da sollte man im Bett bleiben (geht bloß nicht immer). Unternimm heute nur das Nötigste und starte morgen neu mit frischer Energie. Ist jedem schon passiert. Mit dem Fluch ist das so eine Sache. Sie wird eher in ihrer Sprache geschimpft haben.

aktiviere deine positiven Gedanken und lass nicht negatives an dich ran. Die Macht des Unterbewußtseins ist unglaublich groß! Wenn du also daran glaubst, kann es durchaus Pech regnen. Du bist der Herr über dein Schicksal nach dem Motto "Jeder ist seines Glückes Schmied"- also - alles Gute für dich :-)

Was möchtest Du wissen?