bienenkot?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dei Bienchen düsen los und werden (besonders gern auf hellen Flächen) erst mal ihren im Winter angesammelten Ballast los. Google: http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4ADBF_deDE269DE269&q=bienenkot

Gruß JWK

vielen dank für die zahlreichen antworten..

habe vergessen hinzuzufügen, dass wir in südungarn seit ca. 4 wochen bienenflug haben.

und ja, wir sind sicher, es sind bienen, denn sie sind ja zu sehen.

0

Bei Bienen habe ich das noch nicht beobachtet, wohl aber des öfteren bei Käfern, die von der leuchtenden Wäsche angezogen werden. Oft sind das recht große, längliche, schwarze Käfer mit kleinen roten Punkten. Hier haben wir das Problem erst im Mai und Juni, aber bei Euch wird es ja vermutlich schon wärmer sein. VG

Wilde Bienen in der Kamin-Mauer in der Stadt - was tun?

ich habe eine Terrasse in der Innenstadt, und bin begeistert davon, dass sich Wildbienen in der Kaminmauer häuslich eingenistet haben. Sie sind sehr hübsch und erinnern an Mini-Hummeln, so dunkel sind sie, ca. halb so groß wie normale Bienen und irgendwie kuscheliger.

Seit 2 Jahren beobachte ich jedoch, dass der Mörtel zwischen den Ziegeln, der bisher so fest war, dass man nur mit Schlagbohrer Dübel anbringen konnte, käsemäßig immer großflächiger durchlöchert wird vom lieben Bienenvolk, das eifrig in die Löcher schlüpft. Ich möchte sie nicht killen oder vertreiben, aber Bauschäden sind auch nicht gerade gewünscht. Habt ihr Vorschläge, was ich tun könnte?

Offenbar ähnelt die Wohnung ihrer Wahl nicht gerade einem Bienenkorb, den ich mir als Alternativ-Bleibe für sie zwar vielleicht noch anschaffen könnte, aber ich bin ja auch kein Imker und möchte keiner werden. Außerdem werden sie wohl nicht freiwillig umsiedeln...

...zur Frage

Ist das eine Biene oder eine Hummel?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/94/Hummel_%2819611040494%29.jpg

in der url wird es als hummel bezeichnet, aber ich denke das ist falsch. das foto wurde in rumänien aufgenommen, falls das wichtig ist.

...zur Frage

Zieht eine Holzdecke wirklich so viel Feuchtigkeit?

Unsere Vermieterin sagt wir müssen unsere Wäsche im Keller aufhängen und es stinkt dort. Die Wäsche nimmt den Geruch an und trocknet sehr schlecht. Sie meint da wir im Dachgeschoss wohnen und wir eben Dachschrägen haben zieht das Holz zu viel Feuchtigkeit durch die nasse Wäsche. Das Badezimmer ist auch unter einer Holzdecke und da entsteht ja wohl mehr Feuchtigkeit. Ist das alles nicht ein bisschen unlogisch? Ich kann doch wohl meine Wäsche in meiner Wohnung aufhängen. Also ist die Feuchtigkeit durch die nasse Wäsche so hoch?

...zur Frage

Bienen- oder Wesbennest Entfernen

Die Freundin meines Bruders hat im Strandkorb (in der Wand) ein Bien- oder Wesbennest gesehen (ka welche sorte es jetzt ist) das die momentan aufbauen. Das geht schon seid Letzte woche Dienstag so weiter. Wie kann ich die jetzt am besten Entfernen. Wie gesagt die sind noch am aufbauen und kommen ca. jede 30 min. Was können wir jetzt dagegen unternehmen.

Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit dauerhaft senken im Frühling/Sommer?

Hallo :)

Also langsam verzweifel ich bald was die Luftfeuchtigkeit angeht. Im Winter ist es kein Problem aber im Frühling, Sommer und Herbst treibt es sich mich in den Wahnsinn!

Ich wohne in einer 1-Zimmer Wohnung (ca. 25qm) und habe nur 1(!) großes Fenster, keine Dunstabzugshaube und das Bad hat nur einen Lüfter von Helios. Damals war diese Wohnung wohl ein Keller gewesen der vor Jahren ausgebaut wurde und vor mir viele Studenten hier wohnten, die auch keine Probleme hatten mit hoher Luftfeuchtigkeit. (Ja gut, waren am Wochenende immer weg und haben weder Wäsche gewaschen noch großartig gekocht)

Im Bad und im Wohn-/Schlafbereich habe ich jeweils ein Hygrometer aufgestellt um die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten. Nach dem Aufwachen zeigt es immer fast 70% an ...trotz regelmäßiges Stoßlüften (mind. 4 mal am Tag für jeweils 20min) geht die Anzeige nie unter 65%. (Fenster sind nicht beschlagen oder tropfen!). Raumtemperatur ist immer bei 19 bis 20 Grad.

Aus Angst vor Schimmel (weil im Bad schon mal ein ganzer Schrank verschimmelt war) habe ich mir einen elektrischen Luftentfeuchter von Trotec gekauft der den ganzen Tag läuft und die Feuchtigkeit konstant auf 50% behält. Allerdings sehe ich es nicht ein am Ende des Jahres mit einer dicken Stromrechnung dazustehen und habe in den letzten Tagen mich in das Thema "richtig Lüften" eingelesen...aber schlauer wurde ich daraus nicht.

Ich mache nichts viel anders wie im Winter und da ist die Luftfeuchtigkeit immer unter 55% obwohl ich die Wäsche in der Wohnung trockne zu der Jahreszeit. Jetzt im Frühling, Sommer und Herbst steht die Wäsche aber immer draußen.

Man solle ja im Sommer nur morgen früh und spät Abends lüften. Aber wenn ich mich den ganzen Tag in der Wohnung aufhalte steigt die Feuchtigkeit automatisch an und kann auch nicht wirklich bis zum Abend warten mit dem Lüften oder doch?
Kann ich im Frühling und Sommer auch den ganzen Tag die Fenster offen lassen oder dringt zu viel warme Luft hinein?

Wie kann ich die Feuchtigkeit in den warmen Jahreszeiten konstant gering halten ohne den elektrischen Luftentfeuchter?

Der Nachbar neben mir hat auch dieselbe Wohnung mit nur 1 Fenster und er lüftet so gut wie nie. Hat dennoch keine Probleme mit Schimmeln oder beschlagene Fenster etc.

Ich verzweifel an dem Thema total und umziehen kann ich auch auf die schnelle nicht...

...zur Frage

Gibt es ein Gesetz über das Aufhängen von Wäsche auf dem Dachgeschoß?

Ich wohne in einem Wohngebäude mit 7 anderen Wohnparteinen. Bei uns wird die Wäsche auf dem Dachboden zum Trocken aufgehangen; im Sommer und im Winter. Denn es gibt keinen Raum im Keller dafür. Ich wohne eigentlich in einer von zwei Wohnungen, direkt unter dem Dachboden.

Ich beobachte manchmal wie meine Fenster - vor allem über Nacht - beschlagen sind. Die Feuchtigkeit ohne Regen, ist auch erhöht und mein Partner und ich frieren umgemein nach solchen Nächten. Wir sorgen für eine Lüftung morgens und abends.

Ich habe deswegen mit einem Bekannten gesprochen, der gemeint hat es gäbe angeblich ein Gesetz oder eine Verordnung über das Aufhängen von Wäsche. Danach dürfe man nur im Sommer die Wäsche im Dachboden aufhängen. Ist es wahr?

Ich habe im Internet danach gesucht, doch nichts gefunden. Wo kann ich das nachlesen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?