Bewerbung schreiben nach Berufsberatung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sehr geehrter Chef,
mit Hilfe der vielen USer von der Ratgeber-Seite GuteFrage.net, konnte ich diese Bewerbung schreiben.. 

.. würde kein Mensch in seiner Bewerbung schreiben uns überhaupt zu erwähnen... 

Von daher vergesse es mit der Berufsberatung.. 

Das Anschreiben ist nur ein Anschreiben, ein Begleitschreiben für die Bewerbungsunterlagen, das salopp aussagt: Hallo, hier bin ich, ich will bei dir arbeiten, hier sind meine Bewerbungsunterlagen. 

Ein Anschreiben schreibt man immer Firmen bezogen, das heisst auf die Firma eingehen.. Sie persönlich anschreiben. Mit Persönlichkeit und Charme, als wäre das DIE und einzigste Firma.. 

Ein Anschreiben ist keine Wiederholung des Lebenslauf.. 

sondern "NUR" ein Anschreiben.. nicht mehr und nicht weniger..

ICH schreibe persönlich DIESE Firma an, um MICH DORT persönlich vorzustellen.

Schaue dir die Homepage und die Stellenausschreibung genau an.. Wie ist sie geschrieben/formuliert, welches Motto/Zitat haben sie, welche Firmenphilosophie.. 

Nutze diesen Vorteil für Dich und antworte auch darauf.. 

Kurz, knapp, knackig auf dem Punkt gebracht - mit deinem Charme und deiner Persönlichkeit.. Mach dich interessant.. 

Auch sollten Bewerber die postalische DIN5008 beherzigen, wie ein Brief gestaltet wird. 

Betreff: Das ist der Headliner - hier kommen die wichtigsten Informationen für den Personaler rein: Was willst du?, als was?, woher ?, ab wann?, welcher Filiale usw. 

- Anrede

- Einleitung

- Warum ausgerechnet in dieser Firma

- Warum ausgerechnet dieser Job

- Warum sollten sie ausgerechnet DICH einstellen

- Nenne nur 3 relevante Stärken für diesen Job (siehe Stellenausschreibung) und begründe sie. 

- Was machst du derzeit? (arbeiten, schule, arbeitssuchend) und ist die Einleitung zur nächsten Frage:

- Ab wann stehst du dieser Firma zu Verfügung.. (Kündigungsfristen, Schulende usw.)

- sonstige wichtige Info

Du musst das nicht erwähnen. Es reicht wenn du schreibst wo du die Ausbildungsanzeige gefunden hast (z.B. auf der Website vom Arbeitsamt o.ä.). 

Ok Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?