Bewerbung ohne Lebenslauf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

SGB II § 31 Pflichtverletzungen: "(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis (...)

2. sich weigern, eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit nach § 16d oder ein nach § 16e gefördertes Arbeitsverhältnis aufzunehmen, fortzuführen oder deren Anbahnung durch ihr Verhalten verhindern (...)

Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen."

Die Folgen stehen dann in SGB II § 31a Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen und § 31b Beginn und Dauer der Minderung.

Wer also bei seinen Bewerbungs-Bemühungen schludert und deshalb die Anbahnung einer zumutbaren Arbeit verhindert, kriegt in der Regel drei Monate lang je ca. 120,- Euro weniger ALG II.

Wenn also das Jobcenter in der Firma anruft und nachhakt, wieso es denn nicht geklappt hätte mit der Arbeitsaufnahme, und die sagen "Die Bewerbung war unter aller Sau! Da war noch nicht einmal der übliche Lebenslauf dabei!", dann muss man sicher begründen, warum man diesen weggelassen hat.

Ausnahmen von dieser Regel und brauchbare Begründungen sind:

  1. Die Arbeit war nicht zumutbar. Siehe dazu SGB II § 10 Zumutbarkeit.
  2. Man hat "einen wichtigen Grund für sein Verhalten". Ob es hier genügt, dass man den Firmeninhaber nicht leiden kann, das entscheidet im Streitfall am Ende das Sozialgericht nach Anhörung aller Seiten.

Gruß aus Berlin, Gerd

wenn da ein lebenslauf verlangt wird , solltest du auch einen abgeben

Bewerbungs-Anschreiben: Wie schlechten Lebenslauf rechtfertigen?

Mein Lebenslauf weist durch Zeiten von Krankheit und Arbeitslosigkeit einige Lücken auf, die relativ groß sind (mehrere Jahre).

Wie umspiele ich diese schlechten Zeiten am besten im Anschreiben (nicht dem Lebenslauf)? Was schreibe ich im Anschreiben als Ansporn nach diesen Zeiten mich jetzt wieder zu bewerben und warum ich gerade trotz meines eher negativen Lebenslaufs der richtige für den Job bin (es geht um eine Ausbildung)?

...zur Frage

Führerschein im Lebenslauf

Hallo also in einem Lebenslauf kann man ja bei den kenntnissen reinschreiben das man einen Führerschein besitz... und dort wo ich mich bewerben will ist dieser sogar wünschenswert. Nun zu meiner frage... ich habe einen Führerschein klasse B aber da ich noch 17 bin habe ich dieses begleitetes fahren .. kann ich dann trotzdem bei Kenntnisse Führerschein klasse B hinschreiben?

...zur Frage

Wo werden Seminare im Lebenslauf angegeben?

Ich möchte mich gerne bei verschiedenen IT-Firmen bewerben. Kürzlich habe ich an einem Microsoft-TechDay teilgenommen. Wo kann ich diesen im Lebenslauf eintragen (wenn er eingetragen wird)? Folgende Bereiche sind im Lebenslauf vorhanden:

  • Persönliche Daten
  • Schule und Ausbildung
  • Beruflicher Werdegang
  • Weiterbildung und Qualifikationen
  • Besondere Fähigkeiten
  • Besondere Kenntnisse
...zur Frage

Soll man wirklich nur sein Lebenslauf senden?

Hallo,
ich habe im Internet bemerkt, dass wenn man sich um einem Job bewerben will, dass man nur darauf gefragt wird, dass man sein Lebenslauf senden muss. Um ein Schreiben (Bewerbung) wird irgendwie nicht gefragt.

Also nur Lebenslauf?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?