[Bewerbung] [Lebenslauf] Antichronologisch geordnet nach Start- oder Enddatum meiner Tätigkeiten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Die Frage ob chronologisch oder antichronologisch ist von verschieden Aspekten abhängig, z. B. 1) wieviel Jahre Berufserfahrung hast Du? 2) Stets in der gleichen Position? oder 3) hast Du bereits mehr Verantwortung (wie Mitarbeiterführung übernommen oder warst Du für einen speziellen Bereich zuständig?) 4) hast Du Deinen Beruf bereits weiter ausgebaut, durch eine berufsbegleitende Weiterbildung wie Praxisanleiter, Pflegedienstleitung, Filialleitung etc, oder Bilanzbuchhaltung und hast Du auch bereits hier Berufserfahrung? 5) ist die Stelle, auf die Du Dich bewirbst eine Aufwertung der Vorherigen. Sprich bewirbst Du Dich auf eine Führungsposition? 6) oder suchst Du in einer ganz anderen Sparte?

D. H. Bei einer Berufserfahrung von mehr als 5 Jahren im ähnlichen oder gleichem Segment mit stetig wachsender Verantwortung und Positionen und einer qualifizierten (zertifizierten Weiterbildung) bietet sich eine antichronologische Aufzählung an, damit Dein neuer AG gleich sieht, mit welchen Aufgaben Du vertraut bist und welche Fähigkeiten Du Dir angeeignet hast.

Die Agentur für Arbeit bietet Bewerbungstrainings für Arbeitssuchende an und manche sind sogar super. LG Sabine

Vielen Dank, Sabine! :)

Leider beantwortet das nicht meine Frage, aber es ist trotzdem gut zu wissen. :)

0

PS: die Autoren Hesse/Schrader sind die! Adresse zum Thema Bewerbungstraining. Für Azubis und auch alte Hasen. Die behandeln alle Themen rund um Bewerbungstraining mit vielen guten Beispielen (vorher-nachher) von verschiedensten Bewerbungen.

nartürlich mit der ersten stelle beginnen und der jetzigen beenden.

immer von vorn nach hinten führen.

Hallo,

auch an dich vielen Dank, aber auch das beantwortet nicht meine Frage.

Ich habe es jetzt schon herausgefunden. Man sollte natürlich nach dem Enddatum der Tätigkeit sortieren... :)

0

Bewerbung, Lebenslauf mit Datum und Unterschrift?

Guten Tag, Ich Bewerbe mich derzeit für ein Praktikum (10. Klasse) und wollte mal nachfragen, ob jemand weiß, ob in einem Lebenslauf Datum sowie eine Unterschrift mit rein muss?

Danke im Voraus :) Lg

...zur Frage

Ausländischen Bildungsweg übersetzen beim CV?

ich bin zwar nicht in England in die Schule gegangen, aber sollte man z.B. "primary school London" übersetzen in "Grundschule London" ? Englisch verstehen ja die meisten, aber in meinem Fall ist das eine nicht so gängige Sprache

...zur Frage

Korrektur meines Bewerbungsanschreibens

Hallo alle zusammen,

hab das Gymnasium abgebrochen und bin jetzt auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, habe ein Anschreiben erstellt, brauche aber noch Hilfe für die Korrektur (Rechtschreib- und Ausdrucksfehler, bzw. Inhaltlich). Danke im vorraus :) Hier ist sie:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Tourismuskauffrau

Sehr geehrter Herr Blabla

wie ich auf dem Internetportal der Bundesagentur für Arbeit entnehmen konnte, bieten Sie in Ihrem Unternehmen zum 01.07.2014 einen Ausbildungsplatz zur/ zum Tourismuskauffrau/-mann an. Aufgrund meines großen Interesses an diesem Ausbildungsplatz, sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen und möchte mich Ihnen vorstellen.

Nachdem ich das Markgrafen-Gymnasium im Januar dieses Jahres mit einer guten, schulischen Fachhochschulreife verlassen habe, möchte ich mein langjähriges Ziel verwirklichen und in die Tourismusbranche einsteigen.

Ich habe mich für den Beruf als Tourismuskauffrau entschieden, da ich in diesem Arbeitsfeld die Chance sehe, meine Faszination für das Reisen, auszuleben. Diese beruht auf meinen Interessen am Kennen lernen fremder Orte, deren Kulturen sowie ihren historischen Hintergründen. Darüber hinaus möchte ich viele Einblicke über das Geschehen und die Organisation im Hintergrund des Tourismus erhalten und darin teilnehmen.

Einschließlich ist es für mich von enormer Wichtigkeit eine Arbeit auszuführen, die auf Kundenkontakt basiert. Kommunikation werte ich als meine größte Stärke, da ich mir während meiner Tätigkeiten in der Gastronomie sowie in einem Möbelgeschäft einen freundlichen und seriösen Umgang angeeignet habe und diesen mit dem Kunden pflege.

Besonders nützlich für eine Ausbildung bei Ihnen sehe ich meine Zuverlässigkeit, welche sich vor allem in Pünktlichkeit und Selbstorganisation widerspiegelt.

Über die Gelegenheit eines persönlichen Vorstellungsgespräches und die Möglichkeit Sie und ihr Team kennen zu lernen, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen, Mein Name

Anlagen Lebenslauf Mittlere Reife Schulischer Teil der Fachhochschulreife EF Cambridge English Level Test

...zur Frage

Kann ich 2 Muttersprachen in den Lebenslauf schreiben?

Hey, schreibe gerade einen Lebenslauf und nun bin ich dabei meine SPrachkenntnisse zu notieren.

Ich kann Deutsch und Kroatisch...

Kroatisch ist eig meine Muttersprache aber deutsch auch , ich bin hier aufgewachsen...

Kann ich beide Sprache Muttersprachen nennen ? Wie würde das so ankommen ?

Freue mich auf nette Antworten , danke

...zur Frage

bewrbungsfrage....hobbys

ich schreibe grad meine bewerbung und bei den hobbys, will ich mit einbringen, das ich tiere mag, da ich mich für eine anstellung als tierarzthelferin berwerbe.....aber einfach nur tiere hinzuschreiben, oder hunde, hört sich doch scheiß0e an.....habt ihr ne idee, wie man das im lebenslauf einbringen kann?????

danke schonmal

...zur Frage

Lebenslauf in Textform?

Guten Abend, ich möchte mich demnächst bewerben und brauche dafür einen Lebenslauf.-Normal, ich weiß, aber diesmal brauche ich ihn nicht, wie sonst eigentlich immer, in tabellarischer Form sondern in ausführlicher Textform. Texte zu formulieren fällt mir in der Regel nicht allzu schwer, allerdings weiß ich nicht, womit ich anfangen soll bzw. in welcher Reihenfolge ich alles schreiben muss. Logisch, mit Name, Geburtstag und Adresse fange ich an, aber wie geht es dann weiter? Erst Schule oder Familie? Ich denke mal, dass es viel aussagt ob man erst mit Familie beginnt oder mit Schule. Im Bezug auf die Karriere. Vielleicht mache ich mir da auch zu viele Gedanken, jedenfalls kommt neben der Reihenfolge auch die Frage nach Verbindungswörtern und Absätzen auf. Mache ich in einem Lebenslauf in Textform Absätze? Wenn ja wo & wie viele? Und gibt es bestimme Verbindungswörter oder ,,Standardsätze" die man einbauen kann und die gut ankommen? Denn ich denke, dass ,,die" damit einfach sehen wollen, wie gut man sich ausdrücken kann. Hat noch jemand andere Tipps oder Ratschläge? Ach ja, ich besuche die elfte Klasse eines Gymnasiums, falls dies eine Rolle spielt, und muss mich jetzt schon für meinen Berufswunsch bewerben :o

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus und hoffe, dass diese Frage überhaupt Ernst genommen wird. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?