Bewerbung Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten?

3 Antworten

Ich kann den anderen Meinungen hier leider nicht zustimmen. Dieses Anschreiben ist noch 0815.



im Onlineportal der Agentur für Arbeit, bin ich auf ihre Anzeige aufmerksam geworden, in der Sie eine Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten für Ihre Praxis suchen. Mit großem Interesse möchte ich mich bei Ihnen um diese Stelle bewerben.



Der Fundort der Stelle kommt in den Betreff.

Dass eine Stelle ausgeschrieben ist und du dich bewirbst, wissen die selbst und geht aus der Bewerbung an sich hervor. Das brauchst du noch nicht einmal im Text wiederholen. Für diese Infos gibt es den Betreff! 

"mit großem Interesse" ist einfach langweilig und wird von 50% der Bewerber benutzt. Damit nutzt du die Einleitung überhaupt nicht sinnvoll. 

Nachdem ich letztes Jahr mein Abitur absolviert habe, habe ich im Einzelhandel gearbeitet. Doch schnell habe ich festgestellt, dass dies nicht meinen Vorstellungen entspricht. Der medizinische Bereich spricht mich schon länger an, da auch meine Mutter in diesem Bereich tätig ist.



Dann stellt sich die Frage, warum du den medizinischen Bereich nicht gleich gewählt hast, wenn er dich schon länger anspricht. Und was es mit den Vorstellungen auf sich hat, ist auch fraglich. Das klingt in den Ohren des Lesers extrem wankelmütig.

Wenn deine Mutter schon in den Bereich tätig ist, dann solltest du schreiben, worin der Bezug besteht: hat sie dir etwas bestimmtes gezeigt, was ist dir dadurch über den medizinischen Bereich bewusst geworden usw.? Ansonsten steht das einfach nur als Aussage da, aber ohne Argumente.


Einen freundlichen und einfühlsamen Umgang mit den Patienten sind für mich ebenso selbstverständlich wie einen respektvollen und höflichen Umgang mit Kollegen. 



Das hast du abgeschrieben. Diese Formulierung passt doch überhaupt nicht für dich, wenn du noch keinerlei Praxiserfahrung vorweisen kannst. 


Meine Fähigkeiten liegen darin, dass ich mich gut in neue Aufgabenfelder einarbeite, handwerklich begabt bin und auch unter Stress effektiv und teamorientiert arbeiten kann. Ich bin sehr daran interessiert, meine Kenntnisse stetig zu erweitern und mich neuen Herausforderungen zu stellen.



Das sind alles allgemeine 0815-Aussagen, die gar nicht auf diesen speziellen Beruf zugeschnitten sind. Außerdem stellst du einfach Behauptungen auf, ohne sie zu begründen.

Dieses ganze Anschreiben ist leider nicht überzeugend.


Wie sieht es denn mit deinen schulischen Leistungen in Biologie, Chemie und Mathematik aus?

Hast du irgendeine deiner genannten Eigenschaften schon mal im berufspraktischen Kontext einsetzen müssen?

Wie sehen deine handwerklichen Fähigkeiten aus und inwieweit helfen sie dir als Zahnmedizinische Fachangestellte?


Einfach mehr Fakten und Argumente im Anschreiben aufführen. Außerdem könntest du am Schluss auch anbieten, ein Praktikum zu absolvieren.











Danke für deine Ehrlichkeit! ich habe Angst dass wenn ich zu sehr ins Detail gehe die Wahrscheinlichkeit dadurch erhöhe Fehler zu machen.. zB bin ich handwerklich begabt weil ich viel Nähe in meiner Freizeit und zB viel in der Autowerkstatt meines Bruders aushelfe.. aber ist das wirklich gefragt bei so einer Art Ausbildung? wenn ich sowas erwähne erschrecke ich dann nicht vielleicht die Ärzte? was hat nähen mit Zähnen zu tun?
ich interessiere mich auch sehr für den Beruf weil ich oft beim Kieferorthopäden war weil ich eine Zahnspange hatte und da viel mitbekommen hab von dem Job.. meine mom erzählt mir jeden Tag was neues was sehr abwechslungsreich wirkt. ich kann "Büroarbeit" an der Anmeldung machen aber auch praktische Sachen an der Seite des Arztes.. das gefällt mir.. und dass ich Aufstiegsmöglichkeiten im allgemeinen habe.. aber ist sowas wirklich gefragt?

was ist der Bettreff bzw wo kommt er hin ? ich habe das bei keiner Bewerbungsvorlage gesehen. kannst du mir das bitte näher erklären.

0

Solange die Abstände richtig sind und der obere Teil auch, wirkt es ok. Am Ende vllt noch bedanken für das lesen, dass du bereit für eine Probezeit bist, damit man deine Stärken sehen kann und auf eine poditive Rückmeldung und ein persönliches Gespräch. Das am Ende.
Vergiss die Anlagen nicht.

Also ich würde das so lassen, klingt überzeugend und nicht nach so einen 0815 Anschreiben.

Bewerbung zur Tierpflegerin - habt ihr Tipps, was ich noch verbessern kann - habe ich Fehler gemacht - wie ist meine Bewerbung - alles ist willkommen?

Hallo ihr Lieben, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch meine Bewerbung zum Tierpfleger durchlesen könntet. Ende fehlt wg. Platz. Ich danke euch!!!

Sehr geehrte ...,

nach einem Besuch in Ihrem Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, mich auf den freien Ausbildungsplatz zum ... bei Ihnen zu bewerben.

Da meine Mutter mit dem Gedanken spielt, in naher Zukunft einen neuen Fellfreund in ihrer Wohnung aufzunehmen, sind wir schnell auf das Tierheim ... gestoßen und haben dort hereingeschaut. Bei einem Rundgang durch die Einrichtungen konnte ich förmlich sehen, wie sehr das Wohl der Tiere den Mitarbeitern am Herzen liegt. Das ausgesprochen liebevoll gestaltete Katzenhaus hat mich wirklich begeistert. Auch nutzten wir die Chance und sind mit dem Cocker Spaniel Rüden ''Mika'' eine Runde durch das schöne Grün in der Umgebung spaziert.

Alles in allem finde ich Ihr Tierheim sehr ansprechend und aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein wenig über mich erzählen, damit Sie einen Eindruck von Ihrer Bewerberin bekommen.

Seitdem denken kann, begeistere ich mich für Tiere aller Art. Früh war für mich klar, dass mein Traumberuf mit diesen zu tun haben soll. In meinen 18 Lebensjahren waren ununterbrochen Hunde meine ständigen Begleiter. Selbst großgezogen von mir und meiner Familie. Es versteht sich deshalb von selbst, dass ich weiß, wie ich mit ihnen umzugehen habe und welche Pflege damit verbunden ist.

Stolz bin ich auf die Zeit, die ich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen durfte. Dieses war mein Pflegepferd, für das ich die komplette Verantwortung übernahm. Auch half ich auf dem Hof mit, die anderen Huftiere mit Futter zu versorgen, sowie ihre Boxen auszumisten. Ich kann eigentlich von mir behaupten, dass ich viele Tiere besaß, außer eine Katze, was ich ziemlich schade finde. Von Kois, über Kaninchen bis hin zum Papagei war alles schon dabei. Natürlich freue ich mich darauf, andere Arten kennenzulernen und mein Wissen über die bisherigen zu vertiefen. Vor allem bin ich gespannt, wie es sein wird, mit Problemtieren zu interagieren. Diese mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen soweit zu bringen, dass sie bereit sind, in eine neue Familie zu treten.

In meinem zweiwöchigen Praktikum im Tierheim ... durfte ich in diese Sparte leider kaum Einblicke gewinnen. Zwei Wochen haben allerdings gereicht, um das Vertrauen zweier Angsthunde des Heims zu gewinnen. Jeden Tag näherten sie sich ein klitzekleines Stück mehr, bis sie schließlich aus meiner Hand fraßen. Solche Momente bleiben mir in Erinnerung und bereiten mir eine große Freude. Die körperliche Arbeit, die mit dem Job verbunden und welche für mich kein Problem darstellt, habe ich zu in der Zeit spüren bekommen. Jedoch hat es mir sehr gut gefallen, sonst würden Sie diesen Text nicht vor Augen liegen haben.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine große Aufgabe auf mich zukommen wird, wenn ich den Beruf als Tierpfleger antreten werde.

Gerne bin ich bereit, vorab in Ihrem Tierheim ein Praktikum zu absolvieren.

...zur Frage

Bewerbung zfa Praktikum im Reisebüro erwähnen?

Ich schreibe gerade eine Bewerbung zur Zahnmedizinischen Fachangestellen. Ich habe bereits ein Praktikum im Reisebüro absolviert. Das hat ja eigentlich nicht mit dem Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten zu tun soll ich das aber trotzdem in meiner Bewerbung erwähnen?

...zur Frage

Möglichkeiten nach Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Kurz und knapp: Kann ich mich auch im Bereich der Pharmazeuten (Apotheke) oder beim Allgemeinarzt, o.ä. (Hautarzt, Frauenarzt,... - Fachrichtung spielt eigentlich keine Rolle) oder zum Zahntechniker bewerben oder habe ich definitiv gar keine Chancen? Berichtet mir doch bitte über eure Erfahrungen, vielleicht habt ihr ja jemanden im Bekanntenkreis oder seit selbst "betroffen"?! Danke im Voraus

...zur Frage

Bewerbung Medizinische Fachangestellte von anderen Bewerbern abheben

Ich möchte eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten machen. Lerne schon etliche Jahre dafür und habe aus diesem Grund meine Mittlere Reife auf der Abendrealschule nachgeholt. Bin aber so dumm ich war, auf das Abendgymnasium gewechselt als mich für die Ausbildung zu bewerben. Nun ist es soweit und ich möchte diese machen um eine Grundlage auch zu haben. Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten ist für mich mehr als ein Wunschberuf und würde alles dafür geben es erlernen zu dürfen. Doch gibt mir keiner eine Chance mich zu beweisen. Trotz das ich in Theorie fit bin und nur das praktische fehlt. Jedoch bin ich jetzt 33 und muss die Bewerbung besonders gestalten, dass ich mich von den anderen jüngeren abhebe. Hoffe ihr könnt mir dabei helfen und bedanke mich schon jetzt sehr dafür.

Hier der Text:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Medizinischen Fachangestellten zum 01.09.2015

Sehr geehrte ......,

auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle zur Medizinischen Fachangestellten, bin ich auf der Jobbörse xy auf Ihr Stellenangebot einer Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten gestoßen, welche mir sehr zusagt. Nachdem ich mich ausgiebig auf dieser Homepage xy informiert habe, bin ich überzeugt die richtige Bewerberin für Ihr Team zu sein und freue mich sehr mit dieser Bewerbung meine Eignung für eine Ausbildung in Ihrer Praxis zu zeigen.

Meinen Realschulabschluss habe ich an der Abendrealschule erfolgreich abgeschlossen. In dieser Zeit waren meine Lieblingsfächer Biologie und Chemie, in denen ich auch Nachhilfeunterricht gegeben habe. Durch diese Fächer wurde mein Interesse an der Ausbildung noch weiter geweckt und letztendlich bestätigt.

Aufgrund meines großen Interesses im Medizinbereich und dem direkten Umgang mit Menschen absolvierte ich schon mehrere Praktika im Bereich Gesundheit. Die Tätigkeiten haben mir sehr gut gefallen und in meinem Wunsch bestätigt. Des Weiteren liegt mir das Wohl und die Gesundheit von Patienten sehr am Herzen. Dabei reizt mich besonders das Lernen und Arbeiten in einem Team, der häufige Umgang mit den Patienten und die Einblicke in verschiedene Krankheitsbilder. Durch diese Ausbildung kann ich meine gesamten Interessen, Fähigkeiten, Vorlieben und Stärken vereinen, welche auch sehr gute Voraussetzungen für den Beruf mit sich bringen.

Durch meine außerbetriebliche Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel verfüge ich über Kenntnisse im kaufmännischen und verwaltenden Bereich, welches mich flexibler unter anderem in den Bereichen Abrechnung, Inventur, Rechnungen macht. Ich bin ein sehr zuverlässiger und motivierter Mensch, der in Einzel- als auch in Teamarbeit sehr gut zurecht kommt. Meine schnelle Auffassungsgabe und meine offene, freundliche Art lassen mich an neuen Herausforderungen herantreten. Des Weiteren behalte ich auch in Stresssituationen stets den Überblick.

Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen, indem ich Sie von meinen Fähigkeiten und der hohen Motivation überzeugen

...zur Frage

Ist der Anfang meiner Bewerbung okay?

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Medizinische Fachangestellte

Sehr geehrte Damen und Herren,

Derzeit absolviere ich in Ihrer Praxis ein Praktikum im Bereich der medizinischen Fachangestellten, welches in einer Woche endet.

Ich würde mich gerne auch weiterhin in Ihrem Unternehmen engagieren, da ich in Ihrer Praxis erste und auch sehr interessante Erfahrungen von den vielschichtigen Tätigkeiten der medizinischen Fachangestellten sammeln konnte.

Durch einige Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie derzeit eine Auszubildende für den Bereich der medizinischen Fachangestellten suchen. Auf diese Ausschreibung möchte ich mich hiermit bewerben.

Derzeit besuche ich die Einjährige Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Bürodienstleistungen der --(meine berufsschule)--, die ich im Sommer dieses Jahres mit dem erweiterten Sekundarabschluss I erfolgreich abschließen werde.

...zur Frage

Warum gibt es so wenige Zahnmedizinischen Fachangestellten?

Warum gibt es so wenige Zahnmedizinischen Fachangestellten?

Weiß jemand dazu eine vernünftige Antwort? Ich sehe kaum welche in den arztpraxen. Hätte durchaus interesse mich dafür zu bewerben , aber ich will ja nicht in einem 100% Frauenberuf arbeiten da käme ich mir doof vor

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?