Besuch einer Grundschule in einem anderen Kreis?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, auf Antrag - mit Begründung, die ja mehr als ausreichend vorliegt - kann auch eine andere Schule besucht werden. Dann entfällt allerdings die Verantwortung der Stadt/des Kreises, die Kinder dorthin zu transportieren. Der Antrag wird ans staatliche Schulamt gerichtet und kann formlos geschehen.

Hallo, Du kannst natürlich Dein Kind von der Schule nehmen und es in den Ort zur Schule gehen lassen wo Ihr das Haus kaufen wollt. Oder wenn das Kind aber gerne auf der alten Schule bleiben will, muss Du jemand kennen der Dein Kind im alten Ort aufnehmen würde. Sprich wenn Du Deine Oma oder wer auch immer im alten Ort hast kannst Du erfragen ob Sie Dein Kind als Mieter mit aufnimmt. Als Untermieter geht das nicht, dann hats Du keine Chance. Sprich am besten mit dem Bezirksamt. Ich habe eine ähnliche Situation gehabt. Viel Erfolg.

ich bin im mom 13 also kann ich dazu nicht viel sagen , aber ich kann sagen : ihr kind wird es nicht tooll finden umziehen zu müssen . ABER es kann in der grundschule bleiben , so weit ich weiß . es ist aber bestimmt nervig , wenn sie jeden morgen ihr kind in den anderen kreis fahren müssen! ich würde ganz ehrlich 2 jahre warten mit den umzug und dann das kind an der weiter fürhrenden schule anmelden. grundschulwechsel sind schwer. ich weiß das von freunden , so hatten oft probleme sich neu einzugliedern. !

Was möchtest Du wissen?