Berufsverbot in der Pflege?

3 Antworten

Im Regelfall wird in der Pflege ein generelles Beschäftigungsverbot durch den Betriebsarzt ausgesprochen. Das Heim kann für Dich den vollen Lohnersatz von Deiner Krankenkasse erhalten. (U2) Du solltest unbedingt den Betriebsarzt sprechen.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/134526/Beschaeftigungsverbote-in-der-Schwangerschaft-Nach-Recht-und-Gesetz

Es kann dich aber auch auf andere Tätigkeiten ohne körperliche Belastungen abstellen.

Jeder AG, der Schwangere beschäftigt, muss dann aber eine gesonderte Gefährdungsbeurteilung für diese Mitarbeiterin führen, in der er beschreibt, wie die Gefährdungen für die Schwangere minimiert werden. Da die aber meist Pflegekräfte gebraucht werden und keine Verwaltungshilfen schicken Heime die Mitarbeiterinnen lieber nach Hause und stellen für das Geld eine andere Pflegekraft ein.

Mache das, was für dich noch angemessen ist, zwingen kann man dich zu nichts

Naja dort ist es schwierig keine schweren arbeiten zu tätigen

0
@Goldschatz24

In der Pflege gibt es Bereiche, die nicht so belastend sind soweit ich weiß

0

Was möchtest Du wissen?