Berechnung der Note vom Fachabi?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rechne alle Noten in das System: 1-15 um und teile das Ergebnis durch die Anzahl der Fächer. Sofern keine Gewichtung vorliegt wie 2-4-8-6 oder son Kram, hast du dann den genauen Durchschnitt als Zahl zwischen 1-15 und kannst dann genau ablesen, welche Note du hast.

1+gleich15

1 gleich14

1- gleich13

2+ gleich12

etc

Guter Ansatz, aber nach weiterführender Recherche bei der Bezirksregierung: Falsch, da LKs in doppelter Wertung eingehen, insgesamt nur 15 Kurse, also 4 LKs und 11 GKs usw.

0
@wissbegierig

Daher schrieb ich ja: Sofern keine Gewichtung vorliegt ..........

Das ist immer von den Regelungen abhängig. Hatte selber zB an anderer Stelle die Gewichtung 15 = 15 Kurse, 4 x 1 Schlussarbeit, 1 x 1 Verteidigung.

0

Auf jedem Zeugnis steht die Abidurchschnittsnote. Vielleicht fehlt Dir noch ein Teil. Du weißt aber hoffentlich auch, dass Du mit dem schulischen Teil der FHR alleine nicht studieren kannst! Du brauchst noch den theretischen Teil. Nur mal so am Rande.

Weiß ich, danke. Aber der PRAKTISCHE Teil bekommt keine Note, lediglich der SCHULISCHE (es gibt keinen theoretischen).Und würde auf meinem Zeugnis eine Note stehen, würde ich nicht sagen: "Auf meinem Nachweis über den schulischen Teil der Fachhochschulreife steht keine Gesamtnote."

0
@wissbegierig

Mit dem theoretischen Teil ist der schulische Teil gemeint. Es war ein freundlich gemeinter Hinweis - nebenbei bemerkt. Und an keiner Stelle habe ich etwas von einer Note geschrieben.

Wenn auf Deinem Zeugnis die Gesamtnote nicht steht, dann (ich wiederhole: fehlt hier was!!!) Du kannst das Zeugnis reklamieren, weil die Abschlussnote in der Regel draufsteht. Ich habe noch von keinem Fall gehört, in dem das nicht so war. Ansonsten kannst Du es natürlich auch selber ausrechnen. Das sollte auch kein Problem sein.

Du könntest natürlich selber an den richtigen Stellen recherchieren, anstatt hier als Fragesteller alle Antwortenden erst mal zu beleidigen.

0

Was möchtest Du wissen?