Bekomme ich eine Ordnungsstrafe wegen Ölflecken auf der Strasse? Von meinem Auto.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, wird schon passieren. Ausserdem bekommt die zuständige Zulassungsbehörde eine Mitteilung vom Umweltamt, dass dein Auto Öl verliert. Du musst dann nachweisen, dass der Mangel behoben ist (Werkstattrechnung), sonst wird die Zulassungsbehörde dein Auto zwangsweise und gebührenpflichtig entstempeln lassen.

gieß spülmittel drauf,dann löst es sich beim nächsten regen

JA, soferm du als Verursacher ausgemacht wirst, kann das richig ins Geld gehen, wegen Umweltverschmutzung etc. Im Zweifelsfall muß dann sogar der Straßenbelag entfernt werden etc. Wenn du WEIßT das dein Auto Öl verliert stelle eine Wanne darunter oder lege zumindest einen Karton unter die Stelle - alles andere ist IMHO schlicht und ergreifend grob fahrlässig und wird ZU RECHT mit entsprechenden Ordnungsgeldern und Beseitigungskosten bestraft!

wenn die ölflecken deinem auto zweifelsfrei zugeordnet werden können oder dies durch zeugenaussagen bestätigt werden kann wird das in der regel mit einem ordnungswidrigkeitenverfahren abgehandelt.

da kannst du echt nur froh sein und hoffen, dass dadurch kein unfall passiert und niemand zu schaden gekommen ist.

Wenn du dafür von jemandem angezeigt wirst, dann in der Regel ja.

Oja - und wie! Fang schon mal an zu sparen - es sei denn, Deine Haftpflicht übernimmt das.

Rechtsaussen 24.10.2010, 11:08

es gibnt keine versicherung, die strafen übernimmt, ansonsten wäre der edukationseffekt nicht gegeben....

0
ErsterSchnee 24.10.2010, 11:09
@Rechtsaussen

Stimmt, die Strafe wird nicht übernommen, höchstens die Reinigungskosten. War ein Denkfehler von mir, sorry!

0

kann durchaus sein

Außerdem gibt es für ölende Umweltsäue keine TÜV-Plakette. -> Ab in die Werkstatt.

Durchaus möglich - Und dann is das gar nicht mal so Billig!!! Ölanalyse usw...

Na, erst mal muss es jemand gesehen haben, daß es dein Auto ist und dann muss es jemand melden. Ich denke: eher nicht!

Was möchtest Du wissen?