Beispiele aus dem Haushalt...

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Filtrieren werden mit Hilfe eines Filters Truebstoffe z.B. aus selstgemachtem Essig ausgefiltert.Beim Sedimentieren laesst man unloesliche Stoffe sich am Boden absetzen und zieht die Fluessigkeit darueber ab.Das macht man z.B. bei Wein,man laesst die Hefe unten sitzen.Hat man fueher auch bei Kaffee gemacht,bevor es Filterkaffee gab.Den Satz unten sitzen lassen,aber zur Sicherheit hat man ihn noch durch ein Sieb geschuettet. LG gadus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Filtrieren: Kaffee. Sedimentieren: kaum noch in Gebrauch, da durch moderne Waschmittel überholt - Wasservorbehandlung mit Soda, um kalkarmes Wasser für die Seifenbehandlung von Wäsche zu gewinnen. Sedimentiern ist auch das Stehenlassen von Rotwein vor dem Ausschenken, es setzen sich Pflanzenzellen und evtl. Weinstein ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bevarian 27.01.2014, 15:19

Die Kaffezubereitung kann ebenso fürs Sedimentieren herhalten: im Fall des Wegfalls von Filtertüten kann man auch warten bis sich das aufgegossene Kaffepulver abgesetzt hat...

1

Was möchtest Du wissen?