Bei Pendeluhr den Gong richtig einstellen? Weiß jemand wie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann mal viel Spaß. Du muß die Zeiger solange drehn und die Uhr gongen lassen, bis sie richtig gongt, anders haben wir es bei unseren Uhren auch nicht hinbekommen. Da ist nichts an Schrauben, mit der Schraube am Pendel kannst Du die Ganggenauigkeit einstellen aber sonst.....

Hallo Noch mal eine Verständnißfrage. Ich muss einfach mit der Hand den Minutenzeiger drehen...und dann bei jeden 12 Uhr durchgang die Schläge zählen.....stimmt es nicht weiterdrehen.....? Irgentwann wird es stimmen??? Wenn er stimmt dann wieder auf die Uhrzeit einstellen?

Muss auch nicht den Gong dabei abschalten?

Gruß

0

Es gibt bei diesen Uhren oft einen Auslösehebel auf der Rückseite des Uhrwerks. Man dreht den Minutenzeiger, bis die Uhr eine volle Stunde zeigt, hält das Pendel an, dann löst man mit dem Auslösehebel die Gongschläge aus, einen nach dem anderen, bis die Gong-Anzahl mit der gezeigten Zeit übereinstimmt. Dann schubst man das Pendel wieder an und stellt die Uhr langsam mit dem Minutenzeiger vor, und wartet immer bei der halben und bei der vollen Stunde solange, bis sich alle Schläge abgespielt haben, bevor man weiterdreht. Das macht man, bis man die Uhr auf die korrekte Zeit eingestellt hat. Wenn man das einmal gemacht hat, verliert man vor so etwas die Angst, denn es ist ganz einfach und man kann, wenn man sich an alles hält, nichts kaputtmachen.

Wenn es keinen Auslösehebel gibt, dreht man den Minutenzeiger langsam vor, bis der Gong ertänt, merkt sich die geschlagene Stundenzahl und stoppt das Pendel. Dann kommt eine kleine Operation: Man muß die kleine Mutter lösen, die die Zeiger auf ihrer Achse hält, dabei sollte man den Minutenzeiger vorsichtig festhalten. Gibt es keine Zeigermutter, werden die Zeiger mit einem kleinen Splint auf der Achse gehalten. Dann muss man diesen vorsichtig entfernen. Ist Zeigermutter oder Splint entfernt, kann man die Zeiger abziehen und einfach auf die geschlagene Stunde umsetzen und alles wieder fest machen.

Bei Kuckucksuhren gibt es oft den Auslösehebel, man kann aber auch die Zeigermutter lösen und die beiden Zeiger leicht mit ihrer Welle herausziehen, bis Widestand kommt. Dann lassen sich die Zeiger auf die geschlagene Stunde versetzen.

Den Stundenzeiger auf die, dem Gongschlag, entsprechende Uhrzeit stellen.

Wenn die Uhr gestellt weden muss: Immer mit dem Minutenzeiger stellen und den Schlag abwarten (andernfalls läuft der Schlag wieder aus der Zeit)!!!

Der Gong wird über den Minutenzeiger beeinflusst, der Stundenzeiger hat hier keinen einfluss auf die Schlagzahl!!

Den Stundenzeiger auf die Zahl drehen wie der Gong schlägt

Den Stundenzeiger auf die Zahl drehen wie der Gong schlägt

Was möchtest Du wissen?