Bei Jungs beliebt werden?....

7 Antworten

Erstmal vorweg, bist du nicht die Einzige, die solche Fragen stellt. Meistens sind es aber Mädchen, die von vornherein bemerken, dass sie Außenseiter sind. Dich scheint es jedoch einfach nur zu interessieren (und möchtest eventuell noch beliebter werden), deshalb lassen wir das ganze Therapeutenzeug mal außer Acht und widmen uns den wichtigen Dingen.

→ Aussehen Auch wenn es etwas oberflächlich klingt (und schon oftmals erwähnt wurde), so spielt das Aussehen in der Gesellschaft eine wichtige Rolle. Denn dessen Geschmäcker begrenzen sich meistens nur auf das Äußere. D. h. nicht alle Schulschwärme sind charakteristisch so stark, wie sie aussehen. Damit will ich jedoch nicht behaupten, dass das Gegenteil nicht möglich ist. Ich schreibe jedeglich aus meiner Sicht, so wie ich es gesehen und miterlebt habe. Achte einfach darauf, dass du Kleidung trägst, die gemütlich sitzt und zu deinem Körper passt (also keine engen Jeans bei Übergewicht). Schminke ist so 'ne Sache. Manche sehen auch ohne gut aus, manche haben es einfach nötig. Betrachte dich im Spiegel und beurteile das Aussehen deines Gesichtes. Bemerkst du z.B. Augenringe oder Pickel, dann spricht nichts dagegen, sie zu überschminken. Natürlich kannst du noch weitergehen und zu Kajal und Wimperntusche greifen. Diese dienen aber eher dazu, dich noch schöner zu machen.

→ Ausstrahlung Genau so wie du im Spiegel nach deinen Makel suchen solltest, sollst du auch mal deine schönen Seiten loben. Wenn du z.B. schöne Augen hast, dann könntest du auch hier wieder zur Schminke greifen, um sie auffallender wirken zu lassen. Achte darauf, dass du stets lächelst, nicht immer, aber oft. Falls du eine Zahnspange hast, und vermeiden willst, dass anderer Interesse auf sie gezogen wird, dann lächle einfach mit einem geschlossenen Mund, die Asiaten können das ja schließlich auch. Ansonsten gilt bei der Ausstrahlung: Brust raus, Kinn leicht angehoben und Rücken gerade!

→ Verhalten Sitzt du auf der Arbeit oder in der Schule neben einem Jungen? Bitte ihn um Hilfe, falls du etwas im Unterricht nicht verstehst, frag ihn, ob du sein Arbeitsmaterial benutzen kannst, falls du deines vergessen hast. Es gibt viele Möglichkeiten, Jungs in Small Talks zu verwickeln. Man sollte es jedoch vermeiden, sie sofort zu kritisieren, helfen ist in Ordnung, aber beleidigen ist quasi die Todesstrafe. Glaub mir, einige Jungs können Kritik nicht ab, so wie es bei den meisten Menschen ist. Sei aber nicht zu anhänglich. Tu so, als hättest du es kaum nötig, mit ihm zu reden. Klingt unsinnig, hilft aber (Versuchsobjekt: Ich).

Allgemein erklärt, wirst du beliebt indem du dich einfach von deiner besten Seite zeigst. Normalerweise dürfte dir das nicht schwer fallen. Trotz dessen muss ich zu der allgemeinen Standardhilfe greifen: Sei einfach du selbst. Drei wichtige Punkte, natürlich gibt es noch mehr, aber die fallen mir nicht ein. Übrigens sind auch Beliebte nicht bei allen beliebt. Um so mehr Freunde, um so mehr Feinde, gell?

Rede normal mit ihnen so von Kumpel zu Kumpel, sei keine Klette ! Jungs haben verschidene Interessen, vielleicht interessiert dich auch irgendwas davon ? Nerv sie nicht..

Erstmal vorweg, bist du nicht die Einzige, die solche Fragen stellt. Meistens sind es aber Mädchen, die von vornherein bemerken, dass sie Außenseiter sind. Dich scheint es jedoch einfach nur zu interessieren (und möchtest eventuell noch beliebter werden), deshalb lassen wir das ganze Therapeutenzeug mal außer Acht und widmen uns den wichtigen Dingen.

→ Aussehen Auch wenn es etwas oberflächlich klingt (und schon oftmals erwähnt wurde), so spielt das Aussehen in der Gesellschaft eine wichtige Rolle. Denn dessen Geschmäcker begrenzen sich meistens nur auf das Äußere. D. h. nicht alle Schulschwärme sind charakteristisch so stark, wie sie aussehen. Damit will ich jedoch nicht behaupten, dass das Gegenteil nicht möglich ist. Ich schreibe jedeglich aus meiner Sicht, so wie ich es gesehen und miterlebt habe. Achte einfach darauf, dass du Kleidung trägst, die gemütlich sitzt und zu deinem Körper passt (also keine engen Jeans bei Übergewicht). Schminke ist so 'ne Sache. Manche sehen auch ohne gut aus, manche haben es einfach nötig. Betrachte dich im Spiegel und beurteile das Aussehen deines Gesichtes. Bemerkst du z.B. Augenringe oder Pickel, dann spricht nichts dagegen, sie zu überschminken. Natürlich kannst du noch weitergehen und zu Kajal und Wimperntusche greifen. Diese dienen aber eher dazu, dich noch schöner zu machen.

→ Ausstrahlung Genau so wie du im Spiegel nach deinen Makel suchen solltest, sollst du auch mal deine schönen Seiten loben. Wenn du z.B. schöne Augen hast, dann könntest du auch hier wieder zur Schminke greifen, um sie auffallender wirken zu lassen. Achte darauf, dass du stets lächelst, nicht immer, aber oft. Falls du eine Zahnspange hast, und vermeiden willst, dass anderer Interesse auf sie gezogen wird, dann lächle einfach mit einem geschlossenen Mund, die Asiaten können das ja schließlich auch. Ansonsten gilt bei der Ausstrahlung: Brust raus, Kinn leicht angehoben und Rücken gerade!

→ Verhalten Sitzt du auf der Arbeit oder in der Schule neben einem Jungen? Bitte ihn um Hilfe, falls du etwas im Unterricht nicht verstehst, frag ihn, ob du sein Arbeitsmaterial benutzen kannst, falls du deines vergessen hast. Es gibt viele Möglichkeiten, Jungs in Small Talks zu verwickeln. Man sollte es jedoch vermeiden, sie sofort zu kritisieren, helfen ist in Ordnung, aber beleidigen ist quasi die Todesstrafe. Glaub mir, einige Jungs können Kritik nicht ab, so wie es bei den meisten Menschen ist. Sei aber nicht zu anhänglich. Tu so, als hättest du es kaum nötig, mit ihm zu reden. Klingt unsinnig, hilft aber (Versuchsobjekt: Ich).

Allgemein erklärt, wirst du beliebt indem du dich einfach von deiner besten Seite zeigst. Normalerweise dürfte dir das nicht schwer fallen. Trotz dessen muss ich zu der allgemeinen Standardhilfe greifen: Sei einfach du selbst. Drei wichtige Punkte, natürlich gibt es noch mehr, aber die fallen mir nicht ein. Übrigens sind auch Beliebte nicht bei allen beliebt. Um so mehr Freunde, um so mehr Feinde, gell?

Was möchtest Du wissen?