Bei Gewitter rausgehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn das Gewitter auch noch mit Starkregen verbunden ist, würde ich in der relativ kurzen Zeitspanne des Starkregens nicht unbedingt Radfahren.

Wenn man sich in einem Stadtgebiet befindet und von lauter Häusern mit Blitzableitern umgeben ist, dann ist die Gefahr, als Fußgänger oder Radfahrer vom Blitz getroffen zu werden, sehr gering.

Vermeiden sollte man es bei Gewitter unbedingt, in offenen Gewässern zu schwimmen oder sich auf offenen Feldern (z.B. einem Fußballfeld) zu bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du selbst entscheiden, wie wichtig dieser Termin für Dich ist.

Wenn Du Dich nicht gerade unterwegs unter einen Baum stellst, kann Dir eigentlich nicht viel passieren. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Dich ein Blitz trifft, wenn Du mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Sollte dieser Termin ein Vorstellungsgespräch sein, pack Dir eine zweite Hose und ein zweites Hemd ein und dann ziehst Du Dich vor dem Gespräch auf der Toilette um. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit dem Fahrrad in der Stadt fährst, sollte nichts passieren, da es viele höhere Punkte gibt als dich.
Auf die Landstraße würde ich nicht unbedingt.

Sonst gibt es doch immer noch die Öffentlichen Verkehrsmittel ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es lassen, das kommt aber auch auf die Umgebung an. Freies Gelände wäre schon mal tabu, der Blitz liebt aufragende Objekte, die er anvisieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein gewisses Risiko besteht dabei immer. Denn überall (außer im --> Faradayschen Käfig) kann der Blitz mal einschlagen. Wer dieses Risiko eingehen möchte, kann dies probieren. Mir persönlich wäre es zu gefährlich - auch wenn es bisher nur gefühlte 0,0000001 % der Waghalsigen getroffen hat.

Abhilfe:

Dieser praktische Anzug --> http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsbeitraege/2011/0417/bilder/110417_c_stream.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Bei einem Gewitter
sollten Radfahrer sofort absteigen und sich vom Fahrrad entfernen. Der
Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) warnt vor lebensgefährlichen
Blitzschlägen. Vor allem in freiem Gelände sei die Gefahr für Radler groß, von
einem Blitz getroffen zu werden. Nach dem Absteigen sollte man das Fahrrad auf
keinen Fall festhalten, denn Reifen und Griffe bieten laut dem ADFC keine
ausreichende Isolierung.

www.rundschau-online.de/.../blitzeinschlaege-bei-gewitter-sofort-vom-fahrrad-absteigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn möglich, lass Dich mit dem Auto bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophiea22
03.06.2016, 07:09

Meine Familie hat kein auto 

0

Bei Gewitter solltest du nicht radfahren.

Nimm einfach ein Taxi und gut ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Termin nicht wichtig ist warum fragst du nach einer Alternative????für sowas gibt es Regenmäntel oder Capes...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?