Bahn Online-Ticket: es fahren nur die Mitfahrer, ohne den Buchenden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine echte Falle, die die Bahn da aufgestellt hat. Es müsste eine Funktion geben mit der man ein Online-Ticket "umbuchen" kann, d.h. auf eine ID-Karte einer anderen Person umbuchen kann. Der Käufer des Online-Tickets könnte ja schwer krank werden, wie in diesem Fall dienstlich verhindert sein oder gar versterben. Das könnte ja jedem passieren, jedenfalls gilt das für den Tod - soweit bisher bekannt ist. ;-(

Bei dieser Umbuchung müssten natürlich der Kaufpreis und auch Platzreservierungen erhalten bleiben.

So wie die Lage zur Zeit ist, sind die Aussichten trübe. Allerdings:

Wenn der Käufer nicht seinen Personalausweis (mit Foto) als ID-Karte angegeben hat, könnte doch einer der tatsächlich Reisenden, das Ticket mit der ID-Karte des Käufers vorzeigen, die kein Foto hat (Kreditkarte oder BahnCard). Der Kontrolleur wird, nach meiner Erfahrung die Identität dieses Reisenden, der als Käufer auftritt, nicht überprüfen.

Wenn doch, müsste man einen auf ahnungslos machen. "Ich dachte, Sie wollten die ID-Karte (d.h. die BahnCard bzw. die Kreditkarte) des Käufers sehen. Daran können Sie doch schon sehen, ob das Ticket echt ist, oder? Ja, der Käufer selbst ist leider verhindert (und dann die ganze traurige Geschichte)." Protest des Kontrolleurs. "Ja, das ist ja jetzt richtig unangehm für uns und für Sie sicher auch. Was können Sie denn jetzt für uns tun? Das Ticket ist ja rechtmäßig erworben und gültig. Das einzige, was fehlt, ist unser Kollege /Freund, der heute nicht mitfahren konnte. Er kann das Ticket ja nun sowieso nicht mehr benutzen, weil er eben verhindert ist." Dabei immer etwas hilflos freundlich lächeln. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Kontrolleur dann sich zurückziehen und etwas sagen wie: "Okay dann. Ich muss jetzt mal weitermachen." Rechthaberei führt da nicht zum Ziel. Schlimmstenfalls müsst Ihr das Ticket noch einmal bezahlen.

Der legale, d.h. der sichere Weg wäre, das alte Ticket zu stornieren (für eine Gebühr von 15 Euro) und ein neues Ticket zu kaufen zu einem ggf. höheren Preis.

Wenn es ein Normalpreisticket ist, einfach stornieren und neu buchen.

Ansonsten im Reisezentrum nachfragen, die sagen dir die beste Option.

Leider nein - es war ein Sparpreis-Ticket :-(

0

0180 6 99 66 33 <- Service-Hotline der Bahn

Was möchtest Du wissen?