Badmintonerwärmung, Schule, Oberstufe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

80 Seilsprünge ist mehr als man denken mag und bei vernünftigem Tempo auch ziemlich anstrengend. Für ein Aufwärmtraining wäre das m.M.n schon fast zu viel.

Also unser Aufwärmtraining im Verein sieht meistens ungefähr so aus:

1. Ca 10 Bahnen (eine Hallenlänge ist bei uns eine Bahn) jeder in seinem Tempo locker einlaufen, dabei zwischendurch ein paar Variationen wie z.B. Rückwärts, Sidesteps, Hopserlauf, Überkreuzen usw.

2. Eine Bahn Ausfallschritte vorwärts und eine Bahn Ausfallschritte rückwärts. Ausfallschritte macht man beim Badminton ständig, von daher würd ich die auf jeden Fall mit reinnehmen, damit diese Muskeln auch wirklich aufgewärmt sind. Die Ausfallschritte am besten immer so ca 3 Sekunden halten, und darauf achten, dass a) der Oberkörper aufrecht ist, und b) die Fußspitze immer nach vorne zeigt (wenn man im Match nen Ausfallschritt macht, den Fuß aber seitlich aufsetzt und dann umknickt, kann das echt böse Verletzungen geben). Bei den Ausfallschritten rückwärts sollte man den Fuß übrigens nicht zwischendrin aufsetzen.

3. Ca. 5-7 Handläufe. Handläufe funktionieren folgendermaßen: Man geht in die Liegestützposition und bewegt die Hände soweit wie möglich nach vorne, bleibt mit den Füßen aber an der selben Stelle. Dann streckt man die Knie durch und geht mit den Füßen in kleinen Schritten soweit wie möglich nach vorne. Aus der Position geht man dann wieder zurück in die Liegestützposition, sodass man das ganze beliebig oft wiederholen kann. Bei der Übung wird neben der Beinmuskulatur vor allem die Muskeln im unteren Rücken beansprucht, wodurch man mehr Stabilität in den Hüften bekommt, was für Badminton ebenfalls sehr wichtig sind.

Eine Übung die ebenfalls sehr sinnvoll ist, ist Linienlaufen. Für diese Übung braucht man mehrere Badmintonfelder. In den meisten Sporthallen sind ja immer 3 Felder nebeneinander. Man stellt sich also vorne an die äußerste Seitenauslinie des 1. Feldes auf (man läuft also parallel zum Netz) und sprintet bis zur hintersten Seitenauslinie des hintersten Feld (also die äußerste Linie). Kurz davor macht man einen Ausfallschritt, sodass man mit den Fingern die Linie kurz berührt und sprintet wieder zurück zur Anfangslinie. Dort macht man wieder einen Ausfallschritt, und sprintet dann zur vorletzten Linie des hintersten Feld (also die innere Seitenauslinie). Dort dann wieder Ausfallschritt, zurück usw. sodass man sich quasi von Linie zu Linie vorarbeitet, bis man alle Linien von alle 3 Feldern abgearbeitet hat und man am Anfang angekommen ist. Bei der Übung wird Schnelligkeit (das ganze soll natürlich auf max. Belastung ablaufen), Ausfallschritte, Beweglichkeit im Oberkörper und Ausdauer trainiert, also quasi perfekt für Badminton. Allerdings kann es sein, dass deine Mitschüler dich danach hassen werden, da die Übung echt anstrengend ist :P

Guten Abend,
wir müssten das früher auch machen. 6-8 Runden einlaufen finde ich persönlich zu viel. Da kann man es doch auf die Hälfte reduzieren und dann z.B. ein Lauf ABC dafür machen.

Als badmintonspezifische Übungen kannst du z.B. diese nehmen: Pro Person einen Schläger und einen Ball. Dann wird der Ball nach oben gespielt und der Spieler muss jeweils immer eine Schwungscheibe machen, bevor er den Federball wieder jongliert. Das am besten 30 Sekunden und dann wird der Arm gewechselt. Oder du kannst auch nur eine Minute den Schlagarm machen lassen.
Als nächste Übung kannst du noch das Vor- und Rückhand jonglieren mit einbauen. Danach kann man Partnerübungen machen, dass z.B. auf jeder Seite 3 Mal eine Clear (langer Ball) gespielt wird und dann aus dem Spiel heraus 3 mal auf jeder Seite einen kurzen Schlag, aber alles jeweils so, dass der Partner die Bälle immer noch bekommt.
Wiederum kannst du auch Übungen der Angaben einbauen, dass man z.B. in Hoola Hoop Reifen treffen muss etc. .

Es gibt so viele Übungen. Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte und bin auf deine Note gespannt.

Ach ja, wichtig ist noch z.B. wenn du die Erwärmung durchführst, welche Muskelgruppen beansprucht werden. Macht einen guten fachlichen Eindruck.

Liebe Grüße
Marssassa

Marssalein15 22.09.2016, 16:25

Na das ist doch super. Glückwunsch, woran hats gelegen? 😉

0
Marssalein15 22.09.2016, 18:53

Ah ja ok, was haste denn alles gemacht

0

Sitesteps oder auch badminton steps , oder auch hoppserlauf,...

Was möchtest Du wissen?