Backhefe zur Met herstellung verwenden.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Dorimir, prinzipiell JA, man kann Backhefe verwenden, denn jede Hefe verwandelt Zucker in Alkohol und CO2. ABER, richtige Weinhefe wäre besser denn diese Reinzuchthefen bringen eine größere Ausbeute an Alkohol. In deinem Rezept schreibst du das du 8x 42g Hefe verwenden willst, das ist viel zu viel!!! Ein Würfelchen Hefe reicht aus. Du mußt einen "Ansatz" herstellen. Bestehend aus 1/2 Liter Wasser, 4 Esslöffel Honig und einer Prise Salz. Darin löst du die Hefe auf und verschließt die Flasche mit einem Tuch ( nicht zuschrauben!) Wenn der Ansatz Schaum bildet( so nach ca. 24 Std) dann gibst du den Ansatz in den Weinbalon. Auch diesen darfst du nicht fest verschließen! Oben auf kommt ein Gärspund oder Gärröhrchen. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dorimir 29.05.2013, 18:04

Ja hab gemerkt, dass das viel zu viel Hefe war :-) Hat eigentlich sofort angefangen zu gähren.

DIe Hefe hat sich trotzdem gut abgesetzt. Der Met ist vollkommen klar und auch recht stark. Habe nur die Hefe, Honig und Wasser verwendet gehabt.

1

Was möchtest Du wissen?