Azubi hat gelogen das er Schule hat?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey,

http://www.azuro-muenchen.de/azubi-beratung/ausbildungsberater/arbeitszeit-fuer-azubis.html

Nach 2 Jahren!

Ich möchte sein tuen jetzt nicht unterstützen aber 2 Jahre und keinem von euch ist es im Betrieb aufgefallen, dass er euch an der Nase herum führt.

Entweder seid ihr mit seiner Leistung sehr zufrieden und habt es ihm deswegen nicht zu getraut oder ihr macht eure Hausaufgaben selber nur beiläufig.

Azubis sind keine normalen Angestellten, sondern Schüler und sie sind auch so zu sehen und zu behandeln. Bedeutet Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle und die Vermittlung von dem geforderten Wissen. Sich selber zu Reflektieren hilft einem da auch sehr weiter!

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minderjährige
Azubis müssen für die Berufsschule von der Arbeit freigestellt werden. Die
Berufsschulzeit wird auf die Arbeitszeit angerechnet.
Ein Berufsschultag mit
mehr als fünf Unterrichtsstunden wird pauschal mit acht Stunden auf die
Arbeitszeit angerechnet.
Wenn es einen weiteren Berufsschultag pro Woche
gibt, wird nur noch die konkrete Zeit in der Schule mit Pausen
angerechnet.
Eine Blockwoche in der Berufsschule wird mit 40 Stunden auf die
Arbeitszeit angerechnet, wenn der Azubi an fünf Tagen und mindestens 25 Stunden die Schule besucht. (Quelle: www.azubi-azubine.de)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es zwei verschiedene Ebenen:

Rechtlich braucht der Azubi unter den beschriebenen Umständen nicht nach der Berufschule zur Arbeit in den Betrieb zurückehren, wenn er unter 18 ist. wenn er 18 oder älter ist kann der Betrieb verlangen, das der Azubi nach einer angemessenen Mittagspause plus Reisezeit von der Berufsschule zur Arbeitsstelle wieder zur Arbeit kommt. Allerdings darf die Gesamtarbeitszeit am Tag inclusive der Reisezeit zwischen Berufsschule und Arbeitsplatz die vereinbarte Arbeitszeit (Tarifvertrag, Ausbildungsvertrag) nicht überschreiten.

Menschlich ist es natürlich nicht schön, belogen zu werden. Da ist meiner Meinung nach ein ernstes Gespräch mit dem Auszubildenden und eine mündliche oder schriftliche Ermahnung fällig. Eine Kündigung wie von wobfighter angeführt halte ich für unangemessen und arbeitsrechtlich auch nicht haltbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
13.04.2016, 23:19

So ein Blödsinn. Auch wenn der Azubi nur 5 Schulstunden hatte, kann der Betrieb noch verlangen, das er kommt. Auch unter 18.

0

Vielleicht mal vorher regelmäßig zum Ausbildersprechtag gehen einmal im Halbjahr und mit den Lehrern sprechen? Das ist doch Eure Aufgabe, Euch darum zu kümmern, dass es auch in der Schule läuft...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
13.04.2016, 22:42

Klar ...der Chef ist schuld, wenn der Azubi Lügt...

0

Rauswerfen und kündigen. Wer sich vor der Arbeit drückt und seinen Betrieb belügt wo kann man dort noch Vertrauen aufbauen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eisfuchs0
13.04.2016, 22:54

Arbeitsrechtlich ist das ein schlechter Rat. Auszubildende sind besonders vor Kündigung geschützt. Eine Kündigung würde mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Arbeitsgericht einkassiert, wenn der Azubi dagegen klagt. Mit einer gescheiterten Kündigung ist die Autorität des Meisters dann ganz am Ende.

0

Du kannst ihn deswegen praktisch schon Kündigen, wenn das vor Gericht landet, musst Du ihn wiedereinstellen und kannst die Zeit nacharbeiten lassen.

Ich würde ihn mir zur Brust nehmen und die fehlenden Stunden vom Urlaub abziehen.

Zudem kannst du ihn Abmahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
13.04.2016, 22:46

Stimmt so nicht. Er kann ihn deswegen abmahnen, das ist richtig. Bis zur Kündigung braucht es aber 3 Abmahnungen.

0
Kommentar von sozialtusi
13.04.2016, 22:58

Der Urlaub darf ebenfalls nicht angerührt werden.

0

Kürzung wirkt immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
13.04.2016, 22:45

Azubigehalt darf nicht gekürzt werden.

0

Was möchtest Du wissen?