Auszahlung bei bwin, obwohl das gewonnene Geld auf einer anderen Person raufkommt anstatt des Benutzer des Bwin Kontos?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf den Richterspruch wäre ich gespannt... Es spricht wenig dagegen, ein anders Konto anzugeben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TretbootHuhn
02.02.2016, 15:33

AGB und Lizenzauflagen von bwin sprechen da sehr stark dagegen. Macht aber nichts, siehe meine Antwort.

0

Das ist seitens bwin nicht erlaubt, aber natürlich auch nicht strafbar.

Bei SEPA ist der Name egal, er kann also einfach seinen Namen mit deiner IBAN angeben, das funktioniert problemlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aNNo14
02.02.2016, 16:57

Und wenn, dann zeig bitte eine Quelle die in den AGBs bzw. Woanders steht

0

Warum sollte das strafbar sein? Ist doch Klasse, verschenk die kohle statt weiterzuzocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aNNo14
01.02.2016, 19:01

Weil bei Tipico war das so, dass man bei einer ein bzw. Auszahlung den Kontoinhaber nicht ändern konnte, sondern nur der Name des Besitzers des Tipico Konto war

0
Kommentar von enderboyHD
01.02.2016, 19:02

das muss nichts heißen, über meinen Gewinn -würde ich meinen- kann ich verfügen wie ich lustig bin

0
Kommentar von aNNo14
01.02.2016, 19:07

Ok

0

Was möchtest Du wissen?