ausbildung mit 24, noch ok?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein überhaupt nicht, ich bin selbst 24 und hab die letzten zwei jahre gearbeitet, um mir mal in aller ruhe gedanken darüber zu machen, was ich dann studieren möchte und fang dann im oktober (also mit knapp 25) an;

ich finde es ist besser ein wenig später anzufangen, aber dafür ne anung zu haben was man will, als ewig in nem job zu arbeiten, den man nicht mag, bzw wo man unterfordert ist...

von daher halt ichs für ne ausgezeichnete idee; wenn du die möglichkeit hastund weisst, was du tun willst, dann ergreif sie!

... wenn du noch keine gemacht hast ist es ein wenig schwieriger, "Dich zu erklären" beim Vorstellungsgespräch zB. oder später bei Arbeitskollegen. Auch merkt man schonmal in der Berufsschule ein wenig den Altersunterschied im Denken, Verhalten, Interessen etc. gegenüber den Kollegen in der Ausbildung. Aber das ist wohl recht individuell. Wenn es schon deine 2. Ausbildung ist, wäre die Frage quasi überflüssig ;-) Bin heute 26J und hab bisher auch immer noch keine gemacht, das Thema verfolgt mich nunmehr fast 10 Jahre, aber man soll halt nie komplett aufgeben, wenn man es wirklich möchte. Und da ich mir die Frage auch so lange schon stelle weiss ich, wie viele Leute auch noch mit 30, 40 und sogar noch später nochmal oder doch noch eine Ausbildung begonnen haben. Also nur Mut, viel Kraft und im Bewusstsein sich selbst und dessem, was man kann und möchte.

nur zu!- ich habe erst mit 28 jahren meine ausbildung begonnen und gut abgeschlossen. wurde vom ausbildungs.betrieb gleich übernommen


Ach Quatsch! Sei froh, wenn du was findest! Ich hatte mal einen Lehrer, der hat sich mit Mitte vierzig noch mal auf die Uni-Bank gedrückt. Vorher war der kaufmännischer Angestellter... Der war viel ambitionierter als manch anderer Lehrer. Viele Firmen nehmen gerne "ältere" Lehrlinge, weil die aus den "Kinderkrankheiten" raus sind, sprich: Die wissen endlich, was sie wollen! Ich kenne kaum jemanden, der über 20 war und seine Lehre dann noch hingeschmissen hat. Bei jüngeren kommt das dann doch öfter vor. Die stellen dann manchmal fest, dass das doch net der richtige Beruf ist etc. Am besten mal beraten lassen von der Arbeitsagentur! Da du ja wahrscheinlich schon auf eigenen Füßen stehst, helfen die dir meist auch finanziell weiter, da du ja net unbedingt die Welt verdienst in einer Lehre.

Hallo, ich bin Erzieher i.A. und weiss jetzt schon dass ich nicht in diesem Beruf arbeiten möchte. Ich mache auch mit 24 eine zweite Ausbildung hintendran. Mein Wunschberuf ist übrigens Steuerfachangestellter :). Gehen tut alles, wenn du es nur möchtest!!