Aufnahmetest für Produkt-Designer (Akademie für Kommunikation)

5 Antworten

BLEIB FERN VON DIESER SCHULE!!! Ich bin selbst auf dieser Schule und kann gleich sagen das ich absolut enttäuscht bin. Diese Schule wird als super toll bezeichnet aber in Wirklichkeit ist es der absolute Horror. Die Schüler werden unterschiedlich in einer Klasse gefördert oftmals werden Hauptschüler gar nicht gefördert und wenn dann erst nachdem es ordentliche Elterngespräche gab, 50 % der Lehrer arbeiten und benoten nach Sympathie und die Technik (Computer und co.) ist mehr wie veraltet. Der Verwaltung  bekommt absolut nichts auf die Reihe und während meiner Zeit in einer der AFK's (genauer Standort möchte ich nicht verraten) ist oftmals Unterricht aufgrund von mangelhafter Planung ausgefallen. Die Lehrer lassen Schüler einfach mal bis zu 50 Minuten früher gehen. Glaub mir wenn du auf die Schule gehst wirst du es nach kurzer Zeit bitter bereuen. Ich bereue es auch.

Ich war letztes Jahr auf der Akademie für Kommunikation in Stuttgart und ich kann jedem abraten sich an dieser Schule anzumelden. Sie werben in ihren Katalogen mit kleinen Klassen, das Resultat war 31 Schüler und ein überforderter Lehrer nach dem anderen! Die "Dozenten" sind die reine Katastrophe, es gibt ganz wenige Ausnahmen wie unser Deutschlehrer und unsere Mathelehrerin, die waren wirklich Top! Der Rest der "Dozenten" war einfach nur inkompetent. Mobbing war auch ein großes Thema an der Schule, aber kein Lehrer hat sich dafür verantwortlich gefühlt, etwas dagegen zu unternehmen. Wenn man die Schule vorzeitig verlassen wollte und den Schulvertrag kündigen wollte, musste man sich sozusagen "freikaufen". Den Preis den man einem nannte, wurde dann natürlich auch direkt 200 Euro teuerer als man die Rechnung nach Hause geschickt bekam. Das hatte mich aber auch nicht gewundert. Das eine Jahr an der Afk war für mich reine Geld und Zeitverschwendung. Diese Schule verspricht viel das sie nicht halten kann!

Am besten garnicht! Die AFKs sind absolut unbrauchbar - inkompetente Lehrkräfte, schludrige Buchhaltung und überfüllte Klassen ..sollte man sich besser nicht antun.

Java:Taschenrechner:Konsole:Problem

import java.util.Scanner;

public class test{
    public static void main(String[] args){

        System.out.println("Dies ist ein Taschenrechner, bitte nur folgende Rechenmethoden verwenden(ausgeschrieben): ");
        System.out.println("plus\n"+"minus\n"+"mal\n"+"durch\n");

        Scanner eingabe = new Scanner(System.in); //Scanner

        String rechenmethode = String.valueOf(eingabe); //String deklarieren

        double zahl1, zahl2; //Varriablen deklarieren


        System.out.println("Erste Zahl bitte: "); //Abfrage erste Zahl
        zahl1 = eingabe.nextDouble();
        System.out.println("Rechenmethode bitte: "); //Abfrage Rechenmethode
        rechenmethode = eingabe.next();
        System.out.println("Zweite Zahl bitte: "); //Abfrage zweite Zahl
        zahl2 = eingabe.nextDouble();
        Double Summe = zahl1+zahl2; //verarbeiten der eingaben
        Double Differenz = zahl1-zahl2; //verarbeiten der eingaben
        Double Produkt = zahl1*zahl2; //verarbeiten der eingaben
        Double Quotient = zahl1/zahl2; //verarbeiten der eingaben


        if(rechenmethode.equals("plus")){ //Ausgeben des Ergebnisses
            System.out.println(Summe);
        }
        else if(rechenmethode.equals("minus")){ //Ausgeben des Ergebnisses
            System.out.println(Differenz);
        }
        else if(rechenmethode.equals("mal")){ //Ausgeben des Ergebnisses
            System.out.println(Produkt);
        }
        else if(rechenmethode.equals("durch")){ //Ausgeben des Ergebnisses
            System.out.println(Quotient);
        }




        System.out.println("\n\nby Max Musterma"); //Ausgabe des wundervollen Namen des Programmierers

    }
}

Taschenrechner der 2Zahlen zusammenrechnet...

Nun will ich beliebig viele Zahlen zusammenrechnen..

import java.util.Scanner;
public class Rechner2 {
    public static void main(String[]args){

        Scanner eingabe = new Scanner(System.in);

        double ergebnis = 0;
        int i = 0;

        while(i<1){
            System.out.println("Zahl:");
            double zahl = eingabe.nextDouble();
            if(zahl == 0){
                break;
            }
            System.out.println("Rechenmethode:");
            String zeichen = eingabe.next();
            if(zeichen.equals(0)){
                break;
            }
            switch(zeichen){
                case "+": ergebnis = ergebnis + zahl;
                break;
                case "-": ergebnis = ergebnis - zahl;
                break;
                case "*": ergebnis = ergebnis * zahl;
                break;
                case "/": ergebnis = ergebnis / zahl;
                break;  
            }
        }
        System.out.println(ergebnis);

        System.out.println("\n\nMax Mustermt");
    }
}

testen...

man kann nun beliebig viele Zahlen zusammenrechnen, mit verschiedenen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?