Audacity stimme klingt schrecklich nach rauschverminderung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  • hochwertiges und auf den Bedarf angepasstes Equipment benutzen
  • das Rauschen bereits mittels optimaler Grundeinstellung minimieren

Rauschen ist ein ungewolltes Nebenprodukt, welches u.a. dann entsteht, wenn man minderwertige oder falsche Mikrofone benutzt oder bei der Aufnahme einen zu geringen Pegel eingestellt hat (z.B. mangels geeigneter Geräte).

Grundsätzlich gilt:

  • Das Mikrofon muss für den Einsatzbereich geeignet sein. Die Mikrofontechnik (dynamisches oder Kondensatormikrofon) muss kompatibel mit dem Soundkarteneingang sein. Bei Bedarf muss Phantomspeisung angelegt werden können. Evtl. muss ein Mischpult zwischengeschaltet werden, um die Impedanz anzupassen und das Signal auf den richtigen Pegel zu bringen.
  • Der Eingangspegel am PC muss bereits in der Windows-Lautstärkeregelung so eingestellt werden, dass er die 0dB-Marke knapp erreicht, aber nie überschreitet (Verzerrungen durch Übersteuerung, daher Probeaufnahmen machen).

Erst dann, wenn all diese "Kleinigkeiten" erledigt sind, kann man anfangen, das restliche Rauschen zu entfernen. Hat man gut gearbeitet, so ist das Thema "Rauschen" aber schon vorher erledigt. Da reicht es dann aus, in den Gesangs- bzw. Sprechpausen den Pegel auf "Stumm" zu schalten.

Ist die Stimme nach der Rauschentfernung mit Audacity stark verfremdet und verzerrt, so ist entweder die Rauschentfernung nicht optimal eingestellt oder aber der Rauschpegel ist zu hoch, weil die gesamte Aufnahme minderwertig ist.

Was möchtest Du wissen?