Aschesauger!?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser Eimer dient als Expansionsabscheider, durch die verringerte Luftgeschwindigkeit (wiederum verursacht durch die Querschnittsvergrößerung im Luftstrom) sollen die schwereren Ascheteile abgeschieden werden. Insofern müssen diese "Eimer" deutlich größer dimensioniert werden und dürfen auch nicht wirklich gefüllt werden.

Insofern scheint das Teil völlig normal zu funktionieren. (Wie sollte es auch nicht, bei so einem einfachen Funktionsprinzip).

Der Großteil der Asche geht in den Staubbeutel des Staubsaugers!

Also bei diesem Aschesauger handelt es sich um einen sog. Aschesauger ohne Motor. Ein Aschesauger mit Motor hingegen funktioniert sehr ähnlich, jedoch muss man hier nicht den Staubsauger anschließen, da der Aschesauger schon einen motor besitzt.

Ein weiterer Vorteil dieser Modelle ist außerdem, dass die Saugleistung auf die Filter optimiert ist und somit die optimale Menge eingesaugt werden kann. (Natürlich nur, wenn es sich auch um gute Qualität handelt)

Falls du noch mehr wissen willst, dann gibt es hier noch mehr infos: http://www.meinaschesauger.de

ich habe mir auch überlegt einen zukaufen,aber dann vom gedanke abgesprungen! Wo stelle ich das teil hin?Also doch lieber die Schublade in eine Tüte auskippen!Klar,keine heiße Asche einfüllen.

Die wollen das eben verkaufen, du bist besser dran, wenn du mit einer Schaufel und einem Feger den kamin auskehrst!

Aschesauger sind eine tolle Geschichte um schnell und gründlich Kamine oder Pelletsöfen zu reinigen. Doch sollte man bei der Auswahl darauf achten kein Billigprodukt zu kaufen. Ich besitze selbst 2 Pelletsöfen. Diese müssen alle 2 bis 3 Tage gereinigt werden. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen nur sagen. Fast alle günstigen Modelle an Rußsauger bzw. Aschesauger waren undicht und haben unbemerkt Asche herausgeblasen, welche sich auf die Möbel absetzt und beim Putzen einen schwarzen Film hinterlässt! Ich kann nur Jeden raten sich ein höherpreisiges Modell zu kaufen und auf die 30 Euro Aschesauger zu verzichten. Ein guter Aschesauger mit dem ich super Erfahrungen gemacht habe ist zum Beispiel der Kärcher AD 3200.
Testberichte zu guten Aschesaugern kann man auch unter: http://www.aschesauger.info nachlesen.