Arzt mit Hauptschulabschluss?

8 Antworten

Theoretisch würde es gehen, aber auch nur theoretisch. Ein Medizinstudium ist sehr sehr gefragt und viele wollen es studieren, und der Numerus Clausus liegt bei 1,0 - 1,2, beruflich qualifizierten Leuten stehen außerdem nur 2% der Studienplätze zur Verfügung. Außerdem wäre es ein sehr langer Weg, du müsstest erst mal 7 Jahre Medizin studieren und danach Deine Facharzt Ausbildung machen die auch noch mal 5 Jahre dauert. Das Medizinstudium ist auch verdammt schwer und man muss verdammt viel dafür lernen, ich hatte mal irgendwo gelesen das man für eine Prüfung um die 800 Buchseiten auswendig lernen muss, bin mir aber nicht sicher.

Ich kann dir sagen dass es so krass auch wieder nicht ist :) Ich habe Krankenschwester (Gesundheits- und Krankenpflegerin) gelernt und das was man dort können muss, ist schon 1/3 dessen, was Medizinstudenten können müssen. Ist also alles halb so wild. Also wenn ich so sehe wie viel Zeit zu Feiern sie noch hatten ;) Und wie es aussieht ist es ihm wirklich ernst, wenn er schon so lange davon träumt- wenn man wirklich, wirklich etwas will, dann kann man es auch schaffen denke ich 👍

Aber Recht hast du damit, dass es schwieriger ist ohne Abi was zu bekommen... 

0

Hey, also ich finde es super cool, dass du einen Traum hast und alles dafür tun willst! Echt hamma! 

Also, klar, es ist ein längerer Weg, aber das Gute ist ja, dass du mit jedem Schritt dem Medizinstudium näher kommst :) Klar ist jedenfalls dass ehemalige Krankenpfleger die besseren Ärzte sind, und außerdem hast du dann dort schon so viel gelernt, dass du es im Medizinstudium hinterher leichter hast, als diejenigen die mit dem Abi dort hinkommen. 

Versprechen kann dir aber natürlich Niemand dass du dann auch wirklich fürs Studium genommen wirst, weil leider so viele Menschen Medizin studieren wollen, dass die Unis es sich leisten können nur die allerbesten zu nehmen. Aber wenn ich du wäre, würde ich mich jedes Jahr einschreiben für das Studium, also direkt wenn du mit der Ausbildung fertig bist schon -vielleicht hast du ja auch Glück- und ab dann jedes Jahr.

Es tut mir übrigens sehr Leid, dass mit deiner Mutter!!

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg! :)

Also "leider", damit meine ich natürlich, dass es schade ist für die, die kein 1,0er Abitur haben, aber es wirklich wollen und vielleicht mehr dahinter stehen als diejenigen die es nur machen, weil sie eben können 

0

Das ist absolut möglich. Ich kenne solche Fälle persönlich.

Bleib dran. Lass dich von der Stiftung Hochschulstart beraten, welcher Weg für dich der beste sein wird und an welcher Uni du im Auswahlverfahren die besten Chancen bekommen wirst.

Was möchtest Du wissen?