Arbeit,Praktikum,McDonalds,Lebenslauf ...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde nichts von der Stundenzahl etc. schreiben, das erzeugt evtl. Vorurteile. Das Gleiche gilt für das Nennen des Restaurants.Schreib einfach "Gastronomie", den Rest kann man Dich im Vorestellungsgespräch fragen, wenn man es wissen will.

danke

0

Heute schreibt man nichts mehr über den Arbeitsplatz der Eltern in der eigenen Biographie, lass es also einfach weg.

In den Lebenslauf würde ich das garnicht reinschreiben, macht man heutzutage nicht mehr. Allerhöchstens wenn du dich durch den Beruf deiner Eltern für diesen Job interessierst, kannst du das im Anschreiben unterbringen, nach dem Motto: weil ich von klein auf im Restaurant meiner Eltern mit angepackt habe... möchte ich jetzt für mein Leben gerne Burger braten!

Das interessiert nicht. Du scheibst nur: Mutter: Erika Mustermann, Beruf

Was auch immer sie da macht eben. Wann und wie oft sie arbeitet ist egal

mc doof interessiert nicht, was deine eltern machen.

die interessiert nur, das du wneig lohn bekommst

Irrelevante Daten sollte man nicht angeben.

hä was meinst du

0

Willst du damit angeben, dass deine eltern burgerverkäufer bei mcdonalds sind?

Was möchtest Du wissen?