Angst vor der weiterführenden Schule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Denkt ihr,dass ich das mit diesem Notendurchschnitt auf ein Gymnasium schaffe?

Du brauchst die Qualifikation dür die Gymnasiale Oberstufe, die Vorrausetzungen sind Bundesland abhängig. Mit 2,5 müsstest du es aber in den meisten Bundesländern schaffen.

Es kommt aber vorallem auf die Hauptfächer an. In NRW müsstest du die Hauptfächer mindestens 3 haben, wobei du eine 4 durch eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen kannst.

Wie verläuft die Anmeldung bzw. wann habt ihr eine Antwort bekommen?

Man bewirt sich in der Regel mit dem Halbjahreszeugnis. Wenn man dort die Quali hat, wird man in der Regel vorläufig angenommen, es sei denn es sind zuviele Bewerber vorhanden, und die anderen sind besser. Mit 2,5 bist du aber gut dabei, wenn du stand jetzt die Quali hast.

Letztendlich kommt es natürlich aufs Abaschlusszeugnis an, weil du hier die Quali brauchst. Dort wird dann nur noch geschaut, dass du sie auch bekommen hast.

Was ist,wenn man abgelehnt wurde? Wer würde mich denn da noch so kurzfristig annehmen?

Dann müsstest du dich woanders bewerben, du könntest dich an einem anderen Gymnasium bewerben, oder auch Fachabitur an einem Berufskolleg machen. Fürs Fachabitur reicht der Realschulabschluss ansich, also du bräuchtest keine Quali. Auch kannst du dich für ein Berufliches Gymnasium bewerben.

Könnt ihr mir Tipps geben bzw. eure Erfahrungen hier runter schreiben? Das würde mir weiterhelfen.

Ich habe mich für das Fachabitur angemeldet, obwohl die Quali hatte. Aber ich weiß von anderen di sich fürs Abitur am Gymnasium entschieden haben, dass man in der Regel genommen wird wenn man die Quali hat. Man kann es dort auch durchaus schaffen, die Leute die ich kenne, schreiben auf dem Gymnasium akzeptable Noten. Allerdings sollte man es wirklich wollen, denn es ist nicht selten, dass Leute abbrechen, da ihnen der Umschwung zu schwer fällt. Aber wenn man ander Realschule gut war, schaft man dass in der Regel.

Danke für den Stern und viel Erfolg.

0

Über das Anmelden kann ich Dir leider nichts sagen. Meine Eltern hatten das alles gemacht; ich lag mit Fieber flach....

Was den Notendurchschnitt angeht, sollte es keine Probleme geben. In der Regel gibt es doch einen Mindestdurchnschnitt,den es zu erreichen gilt. Bei meiner alten Schule lag der bei 3,0.

Ich nehme jetzt einfach mal an, dass Du aufs Gymi gehst... Es gab bei mir eine extra Klasse für alle Wechsler und Sitzenbleiber. Wir hatten "Angleichstunden" in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe. Das Du niemanden kennst, macht also nicht viel aus. 

Es bildet sich eine Klassengemeinschaft wie in anderen Schulen. Und sobald es mit LK und GK los geht, ist man eh mit immer anderen Leuten aus seiner Stufe zusammen. Selten haben Freunde alle Kurse zusammen. Mach Dir deswegen keinen Kopf... Hört sich letztendlich schlimmer an, als es wird.

Ich kann dir zwar keine Info in Sachen Anmeldung oder Durchschnitt technischen Dingen geben, aber ich habe selbst Erfahrung mit dem wechseln einer Schule. 

Wenn du in diese Schule Kommst, mach nicht den Fehler wie ich. Sei selbstbewusst, egal wie komisch oder unsympathisch die anderen zu dir sind, zeig Selbstvertrauen und lass deine selbstbewusste Seite nach aussen scheinen. So werden dich die anderen gleich ganz anders betrachten.

Zweiteres ist, lass dich nicht zu sehr auf die anderen sein. Erst wenn du das Gefühl hast das sie wirklich was von dir wollen, lass dich mehr auf sie ein. Denn sie wieder erkennen das du nicht so berechenbar bist. Das wird dir Respekt einbringen.

Ich kann dir nur sagen das ein Schulwechsel nie leicht ist, aber mit jemanden auf deiner seite, sei es dein Vater oder dein Bester Freund. Der dir Tipps gibt, wird es besser.

MFG $ingul4r

Abitur auf Gesamtschule, Berufskolleg oder am Gymnasium?

Hallo, ich bin derzeit Schüler einer Realschule, der zur 10. Klasse geht. Dies, ist jetzt mein letztes Halbjahr und muss mich an einer weiterführenden Schule anmelden. Nur bin ich mir noch garnicht so sicher wo ich das Abitur machen sollte.. Das Abitur an der Gesamtschule zieht mich nicht so an, da man schon soo viele negative dinge darüber gehört hat. Das Abitur am Gymnasium zieht mich eigentlich mehr an, doch habe noch sehr Bedenken, ob ich mich da zurecht finde oder nicht( nur so bei Rande mein jetziger Halbjahreszeugnis ist 2,5). Eigentlich finde ich das Abitur an der am Berufskolleg sehr interessant, obwohl ich noch gar keinen plan habe wie oder was dort abläuft.

Eigentlich bin ich nicht so ein guter Schüler, ich will aber mein abitur machen und das, wo man die lust hat auch zu lernen und nicht schlecht beeinflussen lässt..

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben

Lg Arda

...zur Frage

eine fünf in dem 10. klasse halbjahreszeugnis schlimm?

ich bekomme sehr wahrscheinlich eine 5 in mathe (war noch nie mein fach) im halbjahreszeugnis.. ich möchte aber die schule weiter machen und muss mich ja mit dem halbjahreszeugnis vorläufig für weiterführende schule bewerben.. ist es jetzt sehr unwahrscheinlich mit einer 5 trotzdem genommen zu werden?
mein endjahreszeugnis wird natürlich definitiv besser. meine noten sonst sind so lala hatte eine ziemlich schwere zeit die letzten monate meine noten sonst:
deutsch 3, französisch 4, englisch 2, & nwa (bei uns bio chemie und physik in einem fach zusammen gilt als hauptfach) 3 oder 4.
stehen meine chancen schlecht genommen zu werden?
wird man direkt abgelehnt oder ist es möglich dass man mich dann doch nimmt wenn meine mittlere Reife besser aussieht ?

...zur Frage

Sitzenbleiben in Klasse 4 Grundschule (NRW)

Hmm, die Frage wurde gelöscht?! Also nochmal.

Meine Frage: Kann ein Schüler, der im Halbjahreszeugnis der 4. Klasse eine Empfehlung zur weiterführenden Schule bekommen hat, und dort auch angemeldet wurde, dennoch am ende der 4. Klasse sitzenbleiben?

Mein Pflegesohn hatte kein berauschendes Halbjahreszeugnis (2 Dreier in Englisch und Sachunterricht, die obligatorischen Zweier in Sport und Religion, die Hauptfächer mit 4) und die Empfehlung zur Hauptschule. Er ist auf der Gesamschule angenommen.

Zur Zeit hat er wieder mal eine starke Verweigerungsphase (er ist aber auch auf einer für ihn komplett ungeeigneten Grundschule, die weder ihn noch seine Probleme händeln können, die meiste Zeit verbringt er auf dem Flur statt im Unterricht), jedenfalls hat er mir jetzt 2 Fünfer (Deutsch und Mathe) sowie eine 6 in einem Rechtschreibtest mitgebracht.

Kann er sitzenbleiben, obwohl er schon die Zusage zur weiterführenden Schule hat? Ich kenne es nur so, dass Schüler, die möglicherweise nicht das Klassenziel der 4 erreichen, schon nach dem 1. Halbjahr in die 3. Klasse zurückgesetzt werde. Im Schulgesetz finde ich nichts.

Eine Rückmeldung der Schule habe ich noch nicht, daher hier meine Frage. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?