Angst vor der weiterführenden Schule?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denkt ihr,dass ich das mit diesem Notendurchschnitt auf ein Gymnasium schaffe?

Du brauchst die Qualifikation dür die Gymnasiale Oberstufe, die Vorrausetzungen sind Bundesland abhängig. Mit 2,5 müsstest du es aber in den meisten Bundesländern schaffen.

Es kommt aber vorallem auf die Hauptfächer an. In NRW müsstest du die Hauptfächer mindestens 3 haben, wobei du eine 4 durch eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen kannst.

Wie verläuft die Anmeldung bzw. wann habt ihr eine Antwort bekommen?

Man bewirt sich in der Regel mit dem Halbjahreszeugnis. Wenn man dort die Quali hat, wird man in der Regel vorläufig angenommen, es sei denn es sind zuviele Bewerber vorhanden, und die anderen sind besser. Mit 2,5 bist du aber gut dabei, wenn du stand jetzt die Quali hast.

Letztendlich kommt es natürlich aufs Abaschlusszeugnis an, weil du hier die Quali brauchst. Dort wird dann nur noch geschaut, dass du sie auch bekommen hast.

Was ist,wenn man abgelehnt wurde? Wer würde mich denn da noch so kurzfristig annehmen?

Dann müsstest du dich woanders bewerben, du könntest dich an einem anderen Gymnasium bewerben, oder auch Fachabitur an einem Berufskolleg machen. Fürs Fachabitur reicht der Realschulabschluss ansich, also du bräuchtest keine Quali. Auch kannst du dich für ein Berufliches Gymnasium bewerben.

Könnt ihr mir Tipps geben bzw. eure Erfahrungen hier runter schreiben? Das würde mir weiterhelfen.

Ich habe mich für das Fachabitur angemeldet, obwohl die Quali hatte. Aber ich weiß von anderen di sich fürs Abitur am Gymnasium entschieden haben, dass man in der Regel genommen wird wenn man die Quali hat. Man kann es dort auch durchaus schaffen, die Leute die ich kenne, schreiben auf dem Gymnasium akzeptable Noten. Allerdings sollte man es wirklich wollen, denn es ist nicht selten, dass Leute abbrechen, da ihnen der Umschwung zu schwer fällt. Aber wenn man ander Realschule gut war, schaft man dass in der Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goali356
26.02.2016, 18:34

Danke für den Stern und viel Erfolg.

0

Ich kann dir zwar keine Info in Sachen Anmeldung oder Durchschnitt technischen Dingen geben, aber ich habe selbst Erfahrung mit dem wechseln einer Schule. 

Wenn du in diese Schule Kommst, mach nicht den Fehler wie ich. Sei selbstbewusst, egal wie komisch oder unsympathisch die anderen zu dir sind, zeig Selbstvertrauen und lass deine selbstbewusste Seite nach aussen scheinen. So werden dich die anderen gleich ganz anders betrachten.

Zweiteres ist, lass dich nicht zu sehr auf die anderen sein. Erst wenn du das Gefühl hast das sie wirklich was von dir wollen, lass dich mehr auf sie ein. Denn sie wieder erkennen das du nicht so berechenbar bist. Das wird dir Respekt einbringen.

Ich kann dir nur sagen das ein Schulwechsel nie leicht ist, aber mit jemanden auf deiner seite, sei es dein Vater oder dein Bester Freund. Der dir Tipps gibt, wird es besser.

MFG $ingul4r

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über das Anmelden kann ich Dir leider nichts sagen. Meine Eltern hatten das alles gemacht; ich lag mit Fieber flach....

Was den Notendurchschnitt angeht, sollte es keine Probleme geben. In der Regel gibt es doch einen Mindestdurchnschnitt,den es zu erreichen gilt. Bei meiner alten Schule lag der bei 3,0.

Ich nehme jetzt einfach mal an, dass Du aufs Gymi gehst... Es gab bei mir eine extra Klasse für alle Wechsler und Sitzenbleiber. Wir hatten "Angleichstunden" in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe. Das Du niemanden kennst, macht also nicht viel aus. 

Es bildet sich eine Klassengemeinschaft wie in anderen Schulen. Und sobald es mit LK und GK los geht, ist man eh mit immer anderen Leuten aus seiner Stufe zusammen. Selten haben Freunde alle Kurse zusammen. Mach Dir deswegen keinen Kopf... Hört sich letztendlich schlimmer an, als es wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt und auf welcher Schule bist du jetzt? Das Halbjahreszeugnis fällt immer etwas schlechter aus. Keine Sorge das schaffst du, wenn du am Ball bleibst!!
Die anderen Schüler die aufs Gymnasium wechseln, auch wenn du keinen kennst, sind genauso unsicher wie du, glaub mir das ist ganz normal. Vielleicht merkt man es ihnen nicht an, ist aber so! Mit der Anmeldung fragst du am besten deine Lehrer! Deine Eltern werden die sicher auch helfen!  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheEmma1999
10.02.2016, 22:10

Ich bin 16 und gehe in die 10.Klasse einer Realschule.

0
Kommentar von MonikaDodo
10.02.2016, 22:13

Du bist 16 und in der 10.klasse! Ist alles prima! Geb noch ein bisschen Gas und du kannst ohne Probleme wechseln! Nach max. 4 Wochen in der neuen Schule wirst du nette Leute kennengelernt haben. Glaub mir, nur Mut! Das klappt sicher!

0

Aufs Gymnasium kommst du auf jeden Fall. Ich kenne nämlich jemanden der mit einem Schnitt von 2,8 oder so aufs Gymnasium gegangen ist. Naja es schadet trotzdem nicht sich im 2. Halbjahr noch mal richtig anzustrengen ;)

Bei der Anmeldung fragst du lieber jemanden anderes z.B. deinen Lehrer.

Und wegen der Angst davor die Einzige zu sein, die allein von einer schule kommt. Mach dir darum keine Sorgen. Eine meiner Freundinnen hatte am Anfang das gleiche Problem wie du. D.h. sie hat sich eben auch nicht wirklich getraut mit jemandem zu reden. Ich weiß zwar nicht mehr wer sie damals als erste angesprochen hat, aber jetzt gehört sie zur Klasse und man würde es nicht glauben, dass sie am Anfang so schüchtern war, wenn man sie jetzt sieht. Also trau dich :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?