American Football Spielzüge

1 Antwort

uiuiui, eine kurze Frage, die man seitenlang beantworten könnte... Die Codes für die Spielzüge sind in jedem Team individuell festgelegt, aber hier mal ein paar Beispiele aus meiner (früheren) Spielpraxis: Für Laufspielzüge ist jedes "Loch" in der O-Line mit einer Nummer belegt und jeder Runningback hat ebenfalls eine Nummer. Wird der Spielzug angesagt, so ist die Nummer des RB der "Zehner" und die Nummer des Lochs der "Einer" Der Spielzug "24 Blast" bedeutet, der Halfback (Nummer "2") geht durchs "4er-Loch" (wichtig für die O-Line, die dieses Loch freiblocken muß), "Blast" bedeutet in diesem Fall, daß der Fullback als Vorblocker vor dem HB durchs 4er-Loch geht um hoffentlich einen LB wegzublocken. Für die O-Line ist das Blockingschema für jeden Laufspielzug von vornherein festgelegt. Spielzug "30 Dive" wäre ein Lauf des FB (Nummer"3") durchs "0er-Loch", in meinem Fall direkt über die Position des Centers. "29 Toss" ist ein Lauf des HB durchs "9er-Loch", das in diesem Fall außerhalb der O-Line liegt, ist also ein Lauf über die Außenseite mit Ballübergabe von QB zu HB per Pitch. Laufspielzüge beginnen also immer mit "10er (für QB-Lauf) 20er, 30er oder 40er- Nummern" Für Passspielzüge sieht das recht ähnlich aus, hier gibt es jedoch 60er- und 80er-Nummern (die 70er werden weggelassen, damit es im Huddle nicht zu Verwechselungen zwischen "sixty-" und "seventy-" kommt), für jede "Spielzunummer" gibt es ein festgelegtes Routenschema und das passende Blockingschema. Heißt der Spielzug beispielsweise "66 Roll-out" wissen die Reciever, wie sie laufen müssen (z.b. einer ne Cross- und einer ne Corner-Route) und die O-Line weiß, daß der QB aus der Pocket rausgeht. Na gut, und die Ansage "Hail Mary" wird wohl jeder Offense-Spieler verstehen :-)

Vielen, vielen Dank!!!

0

Was möchtest Du wissen?