Altgriechisch, Latein und Hebräisch- welche Berufe kommen infrage?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Interessante Frage :) Ich selbst bin ja auch sehr in Richtung Sprachen interessiert.

Latein ist eigentlich fast untrennbar mit Medizin o. Zoologie bzw. Biologie verbunden. D.h. Berufe in der Richtung wären auf jeden Fall Arzt/Ärztin o. zB. auch Forscher/in o.ä. Hebräisch wird heutzutage eigentlich ausschließlich in Sachen Theologie genutzt. Würde ich dir aber nicht raten da solche Berufe sehr rar sind bzw. meisten schon besetzt ;) Am interessantesten ist allerdings Altgriechisch. Studiengänge wären hierfür Latinistik, Theologie, Archäologie, Alte Geschichte & natürlich Philosophie.

Das sind jedoch alles keine Berufe an denen man sonderlich 'gut verdient'. Vllt. überlegst du dir mal Berufe mit 'modernen'Sprachen falls die dich auch interessieren. Dolmetscher/in, Fremdsprachenkorrespodent/in o. Fremdsprachenkaufmann/-frau sind da sehr beliebt & gefragt ;)

& noch ein Tip: Wenn du Archäologie für dich entdeckt hast sollte deine Entscheidung vllt. nicht nur am Gehalt abhängen. Wie wäre es denn zb wenn du abends Nachhilfeunterricht gibst bzw. Sprachkurse. Zum Dazuverdienen ;) Wünsch dir viel Glück auf der Suche! :)

Danke, mal schauen was sich machen lässt.

0

Für ein Geschichtsstudium sind Latein, Altgriechisch und Hebäisch obligatorisch.

Chance Klassische Archäologie

Egal wo ich mich im Internet umguck überall raten ehemalige Studenten von einem Studium der Klassischen Archäologie ab, aber wie schlecht stehen die Chancen jetzt wirklich? Ich für meinen Teil bin in der 9. Klasse eines Gymnasiums und frag mich ob ich dem Wunsch Archäologie zu studieren nachgehen soll. Als Fremdsprachen liegen mir Latein und Englisch sehr gut, während Spanisch mir überhaupt nicht gefällt. Altgriechisch bring ich mir mit Hilfe von Lehrbüchern und Arbeits- bzw. Grammmatikheften (Kairos von CC. Buechner nur zu empfehlen) selber bei (angefangen hab ich eigentlich nur weil ich fand, dass die Sprache so unheimlich cool aussah ). In antiker Geschichte würd ich mich auch als eher gut einstufen, ich kenn mich gut mit den Kriegen und dem alltäglichen leben (am besten liegt mir das datieren von amphoren und die architektur) der griechen aus. zu römischer geschichte kenne ich auch die eckdaten (z. B. alle römischen Kaiser auswendig, daten der eroberung/Kriege auswendig und 50% der pronvinzen kann ich benennen und zuordnen). mit büchern hab ich ebenfalls in die grundtechniken der archäologie reingeschnuppert. Trotzdem denk ich dass meine Chance gegen 0 gehen wirklich später als archäologin zu arbeiten ...

...zur Frage

Sprachen bei Theologiestudium währenddessen oder davor?

Hallo,
Ich habe vor evangelische Theologie auf Pfarramt zu studieren und da muss man ja die drei Sprachen Latein, Hebräisch und Griechisch können.
Latein lerne ich an einer Fern-Uni, Hebräisch in einem acht Wochen Crash Kurs, und nun meine Frage zu Griechisch, muss ich die Sprache vor den eigentlichen Studium lernen, oder währenddessen meines Theologie-Studiums?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße,
HOPPEL500

...zur Frage

Lohnt sich ein Archäologie-Studium?

Hallo Leute, ich bin in der 12 Klasse, da ich nächstes Jahr mein Abi schreib muss ich mir bald Gedanken über ein Studium machen. Ich hab mich schon über einige Studiengänge informiert.

Nun find ich den Beruf des Archäologen sehr interessant und bin ab überlegen diesen Beruf zu studieren.

Wisst iht vllt etwas über die Berufschancen des Archälogen, habe gehört die sind nicht sehr berauschent. Es soll schwer sein eine Stelle zu finden, voe allem für eine Frau -.-

Stimmt das oder sind das nur Gerücht?

 

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?