"Akzeptanz beruht also notwendig auf Gegenseitigkeit" Was könnte damit in Bezug auf das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern gemeint sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wir weder dich noch deine Lehrer kennen, wären ein paar Details hilfreich. Dennoch möchte ich versuchen, dir weiterzuhelfen:

"Akzeptanz beruht auf Gegenseitigkeit" ist so nicht korrekt, da es viel zu allgemein formuliert ist, aber: Nur wenn zwei Personen sich gegenseitig akzeptieren, können diese miteinander auskommen.

Wenn eine Person die andere nicht akzeptiert, führt das zwangsläufig zu einem angespannten Verhältnis, wenn nicht sogar zu Streit. Wenn dir jemand offen zeigt, dass er dich nicht mag, dann gibt es reichlich wenig, was du dagegen tun kannst. Langfristig wirst du auch eine Abneigung gegen die Person entwickeln, die dich nicht akzeptiert.

Dies ist allgemein gültig und lässt sich daher auch auf das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern anwenden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich sowohl Lehrer als auch Schüler oft vorschnell eine Meinung über den anderen bilden. Wenn sie dann ihre Abneigung zum Ausdruck bringen, überträgt sich diese auch auf den Gegenüber.

Das lässt sich vermeiden, indem man stets freundlich und unvoreingenommen anderen Personen begegnet. Ich hatte in meiner Schullaufbahn mit fast allen meinen Lehrer/innen ein entspanntes Verhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schüler sollen ihre Lehrer akzeptieren und respektieren, das kann aber nur funktionieren, wenn auch die Lehrer respektvoll mit ihren Schülern umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonym6677
27.10.2016, 18:08

Sind sie zufällig deutschlehrerin in niedersachsen?

0

Schüler sollten Lehrer akzeptieren wie umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese raus das er meint "es ist wichtig das du mich akzeptierst und das ich dich akzeptiere" 

Das ist es auch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?