Akame ga kill ende traurig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manga lesen. Ab Band 9 eine komplett andere Story, da der Anime den Manga überholt hatte(paar Character überleben).

Wie ist das bei euch so?

War bei mir nicht so

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese gerne Mangas und Light Novels/schaue gerne Animes

Hi, ich habe vor kurzem ebenfalls Akame Ga Kill zuende geschaut. Ganz ehrlich ich habe noch nie bei einem anderem Anime so viel geweint wie dort. Alle sterben abwechselnd und jedes mal musste ich aufs neue weinen. Am ende kam der Todesschlag. Ich habe mich so einsam gefühlt wie wo auch immer. Ich hatte lange Zeit davor auch Plastic Memories und andere traurige Anime gesehen. Also Akame Ga Kill hat mich zerstört. Als ER dann am ende gestorben ist konnte ich nicht mehr aufhören zu weinen und habe mehrere tage lang keine anderen Anime mehr geschaut und habe nur an Akame Ga Kill gedacht. Jedes mal wenn ich auch nur einen Charakter denke fange ich an zu weinen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jap, das kenne ich seeehr gut. Es gibt nur zwei Möglichkeiten der Abhilfe: Entweder du überwindest es, was mit Zeit und Ablenkung passiert, oder du schaust den nächsten Anime. Dann konzentrierst du dich wieder auf den. Dort wirst du aber unter Umständen wieder das gleiche haben, weshalb wieder der nächste kommt. Ist ein richtiger Teufelskreis.

Ich hab bei dem Anime gar nicht so mitgefiebert, also war ich auch nicht sehr traurig. Aber von anderen Animes kenn ich das auch.

Der manga ist anders.

Was möchtest Du wissen?