Ablenkung eines Elektronenstrahls?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Möglichkeit, die ich sehe:

Die Kraft, die durch das E-Feld erzeugt wird, wirkt immer in die gleiche Richtung wie das E-Feld. Fe = q*E

Die Kraft, die durch das B-Feld erzeugt wird, wikrt je nach Zeitpunkt in eine andere Richtung. Das liegt darin, das Fb = q*VxB

V und B sind vekroten und x steht fürs Kreuzprodukt.

->

Wählt man den Bereich in dem das B-Feld wirkt groß genug, sollte das Elektron (in einem homogenen Feld) auf eine Kreisbahn geraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Idee zu einem Versuch habe ich nicht, zu entscheiden ob in einer Black-Box Magnetfelder oder E-Felder zur Ablenkung genutzt werden.

aber:

wird ein Elektron durch ein elektrisches Feld geschossen, so wird es in Feldrichtung beschleunigt (ähnlich wie beim horizontalen Wurf eine Masse nach unten beschleunigt wird). Die Flugbahn ist dann eine Parabel. Im Oszilloskop (Braunsche Röhre: hier werden elektr. Felder zur Elektronenablenkung genutzt)

Ein Elektron in ein magn. Feld geschossen beschreibt aufgrund er Lorentzkraft einen Kreisbogen (Ablenkung senkrecht zu den Feld linien)

vielleicht hilfts etrwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?