Ableger von ner Bananenpflanze?!?

4 Antworten

Bananen wachsen sehr wohl im freien.bei uns im tessin wuchen sie geradezu.auch haben wir jedes Jahr mindestens eine Frucht die Blütenblätter,die den bananenkranz abdecken sind gekocht als Gemüse sehr schmackhaft.im Herbst stirbt dann die fruchttragende Staude ab.

Mit einem Scharfen Messer von der Mutterpflanze (durch die Erde) abschneiden und in normale Blumenerde topfen. Die Mutterpflanze ist nun leicht verletzt, deshalb erst einmal trockener halten,damit die feuchte Wunde nicht anfängt zu faulen und Bakterien odeer Viren nicht so schnell eindringen können. Das Loch im alten Topf, dann durch frische Blumenerde wieder auffüllen.

Den Ableger must Du soweit freigraben dass Du an das Rhizom kommst, das ist der etwas dickere Teil unten, ansonsten wirds nix. Dann mit einem scharfen Messer die Verindung zum Hauptrhizom bzw. zur Hauptpflanze abschneiden.

Dann am Ableger die Blätter abschneiden oder in hoher Luftfeuchtigkeit am besten in nährstoffarmem Substrat wie Kokoserde oder langfasriges Kokossubstrat (siehe Substrat bei http://www.bananen-freak.de) bewurzeln lassen. Wir lassen die Blätter dran und stülpen eine durchsichtige Plastiktüte drüber die einmal am Tag geöffnet wird um frische Luft rein zu lassen. Am besten sehr hell stellen aber auf keinen Fall in die Sonne. So ist der Ableger in ein paar Wochen bestens durchwurzelt und kann dann auch so langsam gedüngt werden. Diese Methode hat in 9 von 10 Fällen Erfolg, nur selten verfault der Ableger, aber meistens nur dann wenn das Substrat zu Nass gehalten wird, hier eher trockener halten. Viele Glück!

Was möchtest Du wissen?