Ab wann würdet ihr eine Patenschaft beenden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dich da vollkommen verstehen. Ich glaub ich hätte die Patenschaft schon längst beendet. Voll merkt sie ja irgenwann mal das sie nicht loyal gegenüber euch war und euch sehr vernachlässigt hat. Aber vielleicht ist es dann auch zu spät.

8

Die Sache ist halt nur, dass ich ihr wirklich sehr, sehr viel zu verdanken habe. Ich habe 3 kleine Kinder und sie hat mir JEDE Woche die Kleine mal abgenommen. Aber ich denke es kommt ja auch darauf an wie der Jetzt Zustand ist. Es nützt ja nichts wenn anfangs sehr viel ist und dann gar nichts mehr.

0
7

Ja, ich glaub da musst du dich auf dein Bauchgefühl verlassen:)

0

Warum willst du ihr offiziell die Patenschaft kündigen? Das ist ein überflüssiger und dramatischer Schritt.

Wenn die Sache einschläft, dann schläft sie ein. Da braucht man nichts extra kündigen.

Leider hattest du ein schlechtes Händchen bei der Wahl des Paten. Passiert schon mal im Leben. Es ist sehr schade. Wir haben deshalb auch zwei Paten pro Kind (aus jeder Familie einen). Ich hätte dafür nie eine Freundin genommen, genau um dein Problem zu vermeiden.

Du könntest einen Ersatzpaten wählen. Frag deinen Pfarrer mal, wie man das offiziell machen kann.

Vielleicht solltest du dich mal über diese Krankheit näher informieren bevor du irgendwas beendest. Sicher ist sie mit allem etwas überfordert. Versuch Verständnis zu haben und lass halt das ganze einfach auslaufen. Ich versteh nichts von Patenschaften und warum die so wichtig sind. Gehts deiner Tochter denn irgendwie schlecht wenn die Patentante nicht für sie da ist? Vielleicht ist es ja auch besser so.

http://www.borderline-borderliner.de/


8

Ich habe mich da schon informiert und habe ihr immer sehr geholfen, aber manchmal gibt es einfach auch Grenzen wo man dann auch mal Feedback geben muss. Man darf diese Menschen nicht in Watte packen. Das haben sie auch nicht verdient.

0

Was möchtest Du wissen?