Ab wann soll man Winterreifen aufziehen

6 Antworten

Müssen tut man nur bei Schnee, ansonsten nicht.

Jedoch zieht man bei uns (Bayern) in der Regel Mitte bis Ende Oktober, spätestens im November die Winterreifen auf und fährt diese bis April, ggf. in den Mai hinein. Natürlich macht das jeder anders, aber so als Faustregel kann man das gelten lassen.

Winterreifen sind ja nicht nur für Schnee, auch bei kalten Temperaturen bieten sie einfach den besseren Halt. Wie gesagt, trifft Dich die Polizei bei Schnee ohne Winterreifen an gibts eine "Lektionsgebühr"

Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es in Deutschland auch in der kalten Jahreszeit nicht, die Bereifung muss aber in jedem Fall dem Straßenzustand entsprechen.

Konkret bedeutet dies, dass Autofahrern empfindliche Geldbußen drohen, wenn sie bei Schnee- oder Eisglätte mit Sommerreifen fahren. Besonders teuer wird dies bei einem Unfall. Allgemein empfehlen wir daher, die Winterreifen noch vor Ende Oktober aufzuziehen.

Die goldene Regel sagt von O bis O - von Oktober bis Ostern. Ganz so kleinkariert wäre ich jedoch nicht. Letztes Jahr war es auch sehr mild und da zog ich meine Winterreifen auch erst Anfang Dezember auf. Wenn jetzt im Wetterbericht gesagt wird, dass es kalt wird und man mit Schnee rechnen kann, dann sollte das der letzte Warnhinweis sein ;-)

Bei winterlichen (Eis, Schnee, Schneematsch, Glätte) Bedingungen in Deutschland. Allerdings solltest du aufpassen, denn wenn du grenznah zu anderen Ländern wohnst, kann es sein, dass diese eine andere Regelung haben. Luxembourg macht das ab Monaten.

normalerweise jetzt ab Oktober , aber nur wenn die Temperaturen sich dem Gefrierpunkt nähern.

Was möchtest Du wissen?