ab 4 Monaten brei geben? frühchen

6 Antworten

Du willst deinem (korrigiert knapp 3 Monate alten) Kind Brei geben?

Der grüne Stuhl zeigt an das sein Verdauungstrakt noch immer damit zu tun hat sich an die Milchnahrung zu gewöhnen (Muttermilch oder ist das Milch zum anrühren? Wenn zweiteres, welche Marke und Stufe?).

Dein Baby ist physisch noch nicht in der Lage Brei im Mund mit der Zunge nach hinten zu schieben und der Verdauungstrakt ist auch noch nicht so weit.

Bevor du mit Brei anfängst, solltest du genauestens Rücksprache halten mit dem Kinderarzt von deinem Kind. Und eine Ernährungsberatung im Krankenhaus in dem dein Frühchen versorgt wurde (wie lange blieb er noch dort?) würde ich auch empfehlen.

Unser Kind war ein Frühchen, sehr klein, sehr leicht, 6 Wochen auf der Frühchenintensiv.... Ich nahm das korrigierte Alter ernst und wusste deshalb das mein Baby eben nicht zum selben Zeitpunkt wie andere Babys mit etwas soweit war.

Oh und die Einführung von Beikost geschah schrittweise über einen langgezogenen Zeitraum und auch nicht direkt mit süßer gekaufter Pampe. Ich begann mit selbst gekochtem Pastinakenbrei, etc.... versuchte sogar mal Kürbisbrei (aber der schmeckte sogar mir nicht).

51

Übrigens, orientier dich nicht an der aufgedruckten Altersangabe bei den einzelnen Breisorten. Selbst wenn auf einem Gläschen steht "ab 4. Monat geeignet" heißt es nicht das dein Kind auch wirklich schon in der Lage ist dies zu verdauen/ zu verwerten. Was bringt es denn deinem Baby wenn du ihm so etwas gibst und der Körper schickt die Nahrung einfach nur durch bis es halbverdaut in der Windel landet. Bitte bitte nimm eine Ernährungsberatung für Frühchen in Anspruch. Bitte, deinem Baby zuliebe. Die 5 Wochen zu früh sind schon ein gewaltiger Schritt .

1

Unser Sohn ist 4 Wochen zu früh gekommen (und unsere Tochter auch) und ich hätte denen beiden vor dem 6. (angepassten) Monat (also bevor sie nicht mindestens 6-7 Monate alt gewesen wären) nichts anderes als Milch gegeben, wenn nicht unsere Kinderärztin gesagt hätte, dass ich es mal versuchen sollte, weil sie so schnell wachsen. (Beide Kinder haben/hatten eine sehr gute Verdauung und haben in der körperlichen Entwicklung bis zum 4. Monat alles aufgeholt gehabt und entsprachen den gleichen Durschnittsgrößen/gewicht wie Terminnah geboerene Babys...50 perzentile Unsere Tochter ist sogar schon bei jeweils 90 perzentilen angekommen).

Unsere Tochter hat sehr schnell feinen Grießbrei mit Obstmuß angenommen und mit 5 Monaten konnten wir dann eine Mahlzeit komplett ersetzen, unser Sohn findet Brei noch nicht so prickelnd (der ist jetzt gerade 4 Monate alt), also lassen wir das noch sein.


Ohne Erlaubnis des Kinderarztes solltest du damit nicht anfangen und wenn dein Sohn schon mit Milch immernoch Probleme hat, wäre es für ihn sicher nicht so toll, wenn du ihm jetzt schon Brei zumutest.

3-4 Stunden sind völlig normale zeitliche Abstände und wenn die jetzt kürzer sind als vor ein paar Wochen, dann weil er gerade wieder einen  Wachstumsschub hat, was im Baby- und Kleinkindalter noch sehr oft vor kommt.

Allgemein sollte man erst mit Brei anfangen, wenn das Baby "Beikostreifezeichen" zeigt. Wenn man zu früh beginnt kann es zu Lebensmittelunverträglicheiten kommen.

Im übrigen finde ich den Rhythmus Deines Babys sehr angenehm. Kleine Babys haben häufiger einen 2-3 Stunden-Rhythmus :) --- Kleine vollgestillte Babys sollten auf 8-12 Mahlzeiten n 24 Stunden kommen.

Woran machst Du fest, das seine Milch nicht reicht? Stillst Du oder gibst Du die Flasche? Möglicherweise hat er ja nur einen Wachstumsschub? :) 

Ich persönlich würde noch warten mit der Einführung von Brei, aber Du als Mutter wirst Die richtige Entscheidung für euch treffen :)

 - (Baby, Frühchen, brei geben)

wieviel ml darf ein baby tägl. trinken?

meine ist 4 mon. und bekommt noch die einser milch. sie trinkt schon nen liter tägl. aber meine hebi meinte mal ich dürfte wegen allergien keinesfalls vorm 6. mon. beginnen brei zu geben. ich meine mal gehört zu haben das n baby nicht mehr als n liter tägl. trinken darf, stimmt das?

...zur Frage

wann hat ein baby brei gut vertragen?

ich habe meiner kleinen heute möhrchen gegeben. da heißt es ja man könne die menge dann steigern wenn sie es vertragen haben und nach einigen tagen möhrchen mit kartoffeln oder pastinaken füttern. der stuhl war geformt, nicht zu hart, sie hatte kein bauchweh, aber der stuhl war orange (möhrchenfarbig). wurde das dann nicht gut verdaut oder ist die farbe normal? sorry, vielleicht ist die frage blöd aber alle reden immer von gut vertragen und ich frag mich einfach was das genau heißt. wäre nett wenn ihr mir da helfen könntet.

...zur Frage

Wieviel ml Milch trinkt ein 11 Wochen altes Baby im Durchschnitt?

Hallo an alle!

Eigentlich stille ich meine kleine Maus(11 Wochen)! Habe aber demächst vor, mal nen Abend was zu unternehmen! Deswegen soll sie abgepumpte Milch bekommen! Jetzt meine Frage: Wieviele ml trinkt den so n kleiner Schatz im Durchschnitt!? Möchte nicht zuwenig Milch abpumpen! 

Vielen Dank für eure Hilfe schon im voraus!

...zur Frage

Ab wann normale Milch?

Ab wann kann ich meinem Sohn (13 Monate) statt Aptamil normale Milch zum trinken geben ? Er trinkt seine Flasche morgens und abends hat den eine normale Milch die gleiche Wirkung oder sättigt diese nicht ??

...zur Frage

sie hat jede Stunde hunger reicht die muttermilch nicht mehr

hallo meine tochter 5 wochen kommt so oft vorallen nachts hat sie ständig hunger sie kommt imer so in 1-2 stunden rytmus. kann es sein das meine milch ihr nicht mehr ausreicht, sie trinkt so ca.60ml-100ml.

...zur Frage

Wie lange trinkt ein Kätzchen Muttermilch?

meine kätzchen sind jetzt 4-5 wochen alt und trinken immer noch muttermilch. was muss ich ihnen zum essen geben, wenn sie keine milch mehr trinken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?