2 Lautsprecherkabel-Eingänge (4Adern) in einer Box - (bi-wiring Brücke) - wofür?

 - (Audio, Lautsprecher, Hi-Fi)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bi-Wiring ist eine Verkabelungsmethode, bei der am Lautsprecher das Signal getrennt nach den Frequenzspektren Mittel-/Hochton und Tiefton angenommen wird. So können im Lautsprecher dedizierte Frequenzweichen den jeweiligen Frequenzbereich bearbeiten, was ganz erheblich zur Klangreinheit beitragen kann. Fast alle Lautsprecherboxen verfügen am Anschluss-Terminal über Bi-Wiring-Buchsen, die bei Single-Wire-Verkabelung (Normalfall) allerdings mit einer Brücke verbunden sind. Bei Bi-Wiring nehmen Sie diese Brücke heraus und schließen ein gutes Bi-Wiring-Lautsprecherkabel an. Bi-Wiring-Kabel haben an der Verstärker-Seite einen "normalen" Anschluss, an der Lautsprecherseite wird dieser jedoch auf 2 Anschlüsse aufgesplittet. Bi-Wiring-Lautsprecherkabel sind meist in der gehobenen Preisklasse angesiedelt, da ja gerade diese Verkabelungsart das letzte Quäntchen an Musikqualität herauskitzeln soll.

Was möchtest Du wissen?