125ccm naked oder supermoto?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke du wirst nichst finden dazwischen. Ich würde aber eher zu wr125x greifen: das tempo (also 100+) ist ja sowieso gleich, aber du kannst echt schön auch ma feldwege, etc. fahren. Einziger Nachteil (mir persönlich wurst, aber vielleicht dir nicht): die yamaha hat kein abs, die ktm schon!
Ich hoff ich konnte dir helfen! :-)

Ne WR-X kann auf Feldwegen nix was die Duke ned auch kann.  Und sie kann auf der Straße nix was die WR-R ned besser kann. Also eigentlich ein ziemlich unsinniges Modell.

1

Was meinst du für ein "Mittelding"?  Eine Supermoto ist fürs Gelände völlig ungeeignet. die kann Offroad nix was die Duke ned auch kann.

Selbst die WR125R ist nicht so wirklich gut im Gelände. Zu schwer und zu sturzempfindlich.  Trotzdem ist die R definitiv das bessere Mopped da sie auch auf Asphalt besser fährt als die X.  So ne 125er Sumo hat eigentlich überhaupt nirgends nen Vorteil.

btw im Wald hast du gar nix zu suchen. Das ist der direkte Weg dir richtig übel Ärger einzufangen. Selbst wenn du quer durchs Einkaufszentrum ballerst und die Rolltreppen rauf und runter fährst droht dir weniger Strafe als im Wald.

Also die wr 125 x soll ein bisschen anfälliger sein.

Stimmt das? 

davon weis ich nichts, ich denke beide haben irgendwo ihre schwachpunkte, aber die Yamaha ist eigentlich ein bisschen robuster, allein schon wegen der "geländefähigkeit" ;-)

0

Also die WR125R ist für ne Endruo ziemlich sturzempfindlich, und das hat die X natürlich voll geerbt.

0

Was möchtest Du wissen?