1. semester, angst alle klausuren nicht zu bestehen, wie schlimm ist das?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist natürlich eine etwas verzwickte Situation. Da dir aber noch 5 bis 9 Semester bevorstehen hast du mehr als genug Zeit diese Ausrutscher zu bereinigen. Gibt schlimmeres z.B. erst Ende des 2. Semesters an der Uni aufzutauche und im 3. 15 Klausuren zu schreiben. Kopf hoch.

Auf jeden Fall solltest du die Fächer mitschreiben. Wenn es dir nur reicht zu bestehen, könntest du ja bestehen. Verlieren kannst du dabei nicht.

Wenn du jedoch eine gute Note haben willst, kannst du am Ende der Klausur alle Antworten durchstreichen und fällst automatisch durch. Nun erstellst du dir ein Gedankenprotokoll der Klausur und hast für den nächsten Anlauf schon eine Ahnung was drankommt.

Außer es sind Fächer in denen sowieso die Altklausuren der letzen 5 Jahre öffentlich aushängen.

Nachholbar ist es auf jeden Fall, vielleicht nicht alles in einem Semester. Erkundige dich bis wann du welche Fächer bestehen musst. Die Fächer die du beliebig oft nachholen kannst, könntest du auch 2 Semester schieben.

Jedes Fach nochmal zu besuchen wird sehr zeitaufwändig. Zudem werden Überschneidungen mit anderen Fächern vorkommen, im Extremfall mit allen. Daher wäre hier eher Selbststudium angesagt.

Du hast die Unterlagen doch schon und auch Mitschriebe (Hoffe ich). Suche eine Lerngruppe oder gründe eine eigene und lerne für das Fach pro Woche mind. 2-3 Stunden, mit den Materialien die du hast. Alleine wird schwieriger da die Motivation gering ist über das Semester für ein Fach zu lernen das du nicht besuchst.

Was möchtest Du wissen?