'' Schlecht gelaunte'' Königspython

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Erstmal ist es wichtig dass du verstehst, dass Schlangen keine zahmen und "freundlichen" Tiere sind, sondern reine Wildtiere, die immer nach dir schnappen können. Selbst adulte Schlangen die schon so an den Menschen gewöhnt sind, dass notwendiges handling ohne große Gegenwehr passiert, sind unberechenbar.

Deine Schlange legt also ein ganz normales Verhalten an den Tag, das ist super, weil es ein Zeichen davon ist, dass du sie artgerecht hälst und sie somit ihr natürlicher Verhalten aus der Natur widergibt. Das ist auch nichts was du ändern sollst, denn wenn du deine Schlange so wie es sein soll kaum bis gar nicht anfasst, wird das nie ein problem! Ich kann dich aber beruhigen, dass adulte Tiere mit der Größe auch etwas weniger impulsiv werden..

Hinzu kommt aber auch noch, dass höhere Aggressivität auf Häutung und Eiablage deuten kann, bei dir fällt natürlich letzteres weg.

Vorsicht: hohe Aggressivität kann auch auf einen Temperaturanstieg hindeuten, unbedingt Werte checken! Vergiss nicht dass deine Schlange überwintert gehört..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mira1402
01.12.2013, 21:55

Danke dir :)

Pinar's Terrarium ist im Moment tagsüber auf 26-30 Grad(es wechselt immer, aber sehr langsam über den Tag verteilt). Und nachts sind es zwischen 23-26 Grad.

Ist das überhaupt in Ordnung so ?

Glg :)

0

Ist sie in der Häutung? Dann ist klar daß sie schlecht drauf ist, laß sie dann einfach in Ruhe!

(hat sie sich bei Dir schon gehäutet? Man sieht es auch wenn die Augen trüb werden bzw. die Haut irgendwie blasser wird)

Außerdem sind die kleineren Schlangen einfach aggressiver, weil sie sich gegen mehr Freßfeinde verteidigen müssen. Je größer, desto friedlicher. Trotzdem sollte sie sich an ein handeln gewöhnen. Das geht aber nicht, wenn sie schlecht gelaunt ist. Man kann sie nicht "erziehen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mira1402
01.12.2013, 20:15

Wie gesagt sie ist seit 6 Wochen so. Vorher, als sie noch beim Züchter gelebt hat, war sie total friedlich. Das komische ist sie war ja mal ganz anders.

Trotzdem vielen Dank. Lg. :)

0
Kommentar von TorDerSchatten
01.12.2013, 20:29

Du solltest sie auch nicht im Terrarium füttern, sondern in einer extra Futterbox. Sonst denkt sie immer, wenn die Hand ins Terrarium kommt, gibts Futter und geht in Angriffsstellung.

So weiß sie dann Futterbox = Futter / Terrarium = kein Futter.

Ein bekannter Schlangenzüchter in Süddeutschland hat immer den Tip mit der Zewarolle gegeben: vorsichtig mit ner Zewarolle (anstelle der Hand) die Schlange anstupsen, wenn sie gleich beißt ist sie schlecht drauf, dann in Ruhe lassen.

Wenn sie gelassen reagiert, folgt als nächstes die Hand zum händeln des Tieres. Es ist auch kein Drama wenn man als Schlangenbesitzer mal gebissen wird... ...oder riechst Du ganz köstlich nach Maus? Vorher andere Haustiere gestreichelt und noch der Geruch an der Hand? Sonst weiß ich keinen weiteren Rat.

Es gibt allerdings auch Individuen, die einfach aggro drauf sind, die kriegt man nie zahm. Schlangen sind im Grunde Raubtiere und Freßmaschinen und keine Kuscheltiere.

2

Was möchtest Du wissen?