" Als nächstes ..." oder "Als Nächstes ..."?

2 Antworten

Ein beliebtes Rechtschreibproblem stellt uns vor eine Wahl: Schreibt man „als Nächstes“ oder „als nächstes“? Tatsächlich sind beide Formen möglich – je nachdem, in welchem Sinne Sie den Begriff verwenden.

Im Satz lässt sich diese Wahl leichter darstellen:

„Als Nächstes“ kam Thomas an den Start. Hierbei schreibt man „Nächstes“ groß, da es als (alleinstehendes) Substantiv verwendet wird. Man könnte diesen Satz sinngemäß nämlich auch wie folgt schreiben: Der Nächste, der an den Start kam, war Thomas. Am begleitenden Artikel „der“ lässt sich das Substantiv „Nächste“ identifizieren.

Auf ein Substantiv hinweisend:

Folgt jedoch auf „nächstes“ erst ein Substantiv, auf das durch „nächstes“ hingewiesen wird, schreibt man „als nächstes“ klein. So z.B. im Satz: „Als nächstes“ Kind kam Thomas an den Start. Oder: Am folgenden Tag wurde uns „als nächstes“ Projekt die Filmreihe gezeigt.

Es erfordert ein klein wenig Übung, sich im Dschungel der Groß- und Kleinschreibung zurecht zu finden, aber bekanntlich macht Übung ja den Meister!

Üben Sie also „als Nächstes“, wie das mit der Groß- und Kleinschreibung richtig funktioniert! Aber: Wir bekamen „als nächstes“ Übungsmaterial ein Arbeitsblatt mit 10 Übungen zur Groß- und Kleinschreibung.

Was möchtest Du wissen?