4 Dosen Prosecco am Tag - Alkoholikerin?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke schon. Wenn sie Kopfschmerzen, Zittern, hohe Nervosität etc. hat, wenn sie keinen Alkohol trinkt ist sie abhängig. Wenn nicht, sollte sie bald damit aufhören, sonst könnte sie's bald werden. Man muss sich nicht jeden Tag hackedicht knallen um abhängig zu werden, jeden Tag "kleine" Mengen reichen schon ("klein" in Anführungszeichen, das ist ja schon ne ganze 1L flasche. Auch wenn Prosecco nicht das härteste Zeug ist, klar kann es einen süchtig machen) Klar fühlt man sich nach dem Alkohol besser, aber irgendwann kann man nicht mehr ohne ihn "glücklich" leben> abhängig. Versuch sie davon wegzubringen, so eine Sucht macht einen kaputt! Egal, ob sie nun süchtig ist, oder es bald sein wird, es ist auf jeden Fall höchst schädlich!

WEr Alkohol braucht um sich besser zu fühlen, ist definitiv alkoholkrank und sollte sich in Therapie begeben.

Also die billigen Energydrings sind bestimmt schlimmer als der Prosecco..
Und nein, man ist nicht zwingend Alkoholiker, auch wenn man täglich trinkt. Wenn sie aber trinkt, weil sie sich dann besser fühlt, ist das schon verdächtig..

Was möchtest Du wissen?