Was passiert, wenn man in ca. 12 Stunden einen Kasten Bier trinkt?

10 Antworten

Da das schon eine "recht große" Zeitspanne ist, sollte das je nach Gewohntheit eher weniger ein Problem darstellen.

Wenn es zur Gewohnheit wird aber wahrscheinlich nicht normal, oder?

0
@isch1709

Geb ich dir Recht. Aber die Frage war ja im Großen und Ganzen, ob das zu schaffen ist.

0

Klar schafft man das.

Vor allem wenn man Nachdurst hat.

Hab ich auch schon durch. Über 12 Stunden sind mit paar mehr Pinkelpausen auch 2 Kästen drin.

Wie viel Promille man dann hat kommt auf verschiedene Faktoren drauf an, kann man allgemein nicht sagen.

LG Dua

Nachtrag: Täglich ist das natürlich weder gesund noch empfehlenswert.


  • Es ist möglich das zu schaffen
  • Alkoholiker, nehmen den Alkohol nicht mehr so stark auf, bzw. sie können einen höheren Promille-Wert ohne Vergiftung überleben (Mal abgesehen davon das Alkohol ein Nervengift ist und man sofort ''vergiftet'' ist)
  • Wie Hoch der Wert ist, kann dir keiner sagen, da wir weder wissen wie alt er ist oder wie schwer oder wie Gross, wie häufig er trinkt, wie sein Stoffwechsel funktioniert, usw.

Naja kommt darauf an. Ich nehme mal an 0,33l Flaschen? Das ist auf "feuchtfröhlichen" guten Partys so das, was ein Gast in einer Nacht trinkt. 12 Flaschen ist da nichts Ungewöhnliches. 

Als Alkoholiker dürfte das also auch noch ein Stadium sein, in dem der Betroffene nicht es auch noch nicht so krass findet.

das klappt auch wunderbar mit mit 0,5 l flaschen ;o)

0

Mit Training geht alles. Das sind pro Stunde nicht ganz zwei Halbe ..

2- 3 Promill solltens schon werden :-)

Was möchtest Du wissen?