Also generell wird die Kriminalität leider immer schlimmer. Ein Ende ist nicht in Sicht, allerdings gibt es klare Indizien dafür, dass Präsident AMLO tatsächlich etwas dagegen tut. Was Cancun betrifft, ist es leider auch schlimmer geworden in den letzten Jahren, allerdings werden die lokalen Behörden immer versuchen, Touristen zu beschützen. Es sollte also weiterhin möglich sein, Yucatan zu bereisen

...zur Antwort

Das kam durch die Industrialisierung

...zur Antwort

Du kannst schon mit dem spanischen Spanisch anfangen, die Details lernt man erst später. Hauptsächlich ist das wie hier schon erwähnt die unterschiedliche Nutzung der Zeitformen und das generelle Auslassen der zweiten Person Plural (auch Freunde werden in der Mehrzahl mit „Ustedes“ angeredet).
Nur das „th“ solltest du von Anfang an vermeiden zu sprechen, damit klingt man in Lateinamerika eben sofort wie ein (bei vielen eher unbeliebter) Spanier.
Ansonsten, wenn du später flüssig sprechen kannst und in der Umgangssprache reden möchtest, sind Missverständnisse ohnehin fast unvermeidbar, da die mexikanische Umgangssprache so vielfältig und unterschiedlich von Region zu Region ist, dass die sich teilweise selbst nicht verstehen und nachfragen müssen, was gemeint ist. Es gibt da ein sehr gutes Buch „Mexiko Slang“ vom Verlag Reise Know-How, das sehr akkurat ist.

...zur Antwort

Du brauchst ein Audio-Interface, ein Großmembran-Mikro für den Gesang, Studio-Boxen und am besten noch einen halbwegs gescheiten Vorverstärker.

...zur Antwort

Dass Mainstream-Musik „Asi“ ist hat bereits in den frühen 2000ern angefangen als Bushido und Sido berühmt wurden. Dass die gegen das was heute angesagt ist eher harmlos wirken, ist die natürliche Entwicklung.

...zur Antwort

Ja es ist gefährlich und es wird leider jeden Tag gefährlicher. Informiere dich auf jeden Fall, wo du hingehen / hinfahren kannst und wohin nicht. Das gilt auch für touristische Städte wie Cancun und Playa del Carmen.
In Mexico City ebenfalls genau informieren. Die Gegend nördlich vom historischen Zentrum zum Beispiel ist jetzt schon absolute No-Go Zone (Tepito!)

...zur Antwort

Wenn du nicht gerade tief im Dschungel bist, wird doch wohl irgendwo ein Arzt zu finden sein? Eine Auslandskrankenversicherung hast du hoffentlich auch, sonst kann das natürlich teuer werden.

...zur Antwort

Bei vielen Künstlern, vor allem bei den sehr berühmten, kann man dafür extra Tickets kaufen.

...zur Antwort

Was deine Mutter sagt, war früher ein Gerücht, ist aber falsch. Und jeder darf sich so rasieren wie er oder sie möchte.

...zur Antwort

Also „hässlich“ und „dick“ sind ja ziemlich wertende Unterstellungen. Es gibt sicher überall sowohl schöne als auch hässliche Menschen. Was aber tatsächlich stimmt, ist dass sich die meisten Leute in Metropolen mehr Mühe geben, sich schick zu kleiden und auch oft gepflegter aussehen. Das ist wahrscheinlich einfach eine Art Gruppenzwang. Die meisten Menschen wollen nicht zu sehr herausstechen und informieren sich in einer großen Stadt dann eher, was angesagt ist und womit sie so aussehen wie ihre Freunde und Kollegen.

...zur Antwort