Warum ist Weizen kein Bier?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Bier" ist der Oberbegriff und wird - regional unterschiedlich - auch synonym für Pils, Spezial oder Export verwendet.

Klar ist Weizen auch ein Bier, aber wenn jmd Bier bestellt, dann will die Person oben aufgezähltes (wie gesagt regional unterschiedlich) und eben kein Weizen! Im Zweifel muss man als Kellnerin da eben nochmal nachfragen und ggf. die verschiedenen Biersorten aufzählen, die angeboten werden!

In welcher Region lebst du denn?

Auch Weizenbier ist zwar ein Bier, aber wenn jemand "ein Bier" bestellt, möchte er normalerweise ein Pils oder ein Helles haben (mit verschiedenen regionalen Ausnahmen). Wenn jemand ein Weizen haben will, bestellt er das ausdrücklich.

Ich denke mal, der Kunde wollte einfach zum Ausdruck bringen, dass er Weizenbier nicht mag. Es ist aber durchaus ein , und wie ich finde sehr leckeres :), Bier, besonders das Hefeweizen. Die berühmte Berliner Weiße gäbe es ohne Weizenmalz wohl auch nicht. :)

Natürlich ist Weizen auch ein Bier.Es gibt Weizenbier Kristall oder Hefe.Aber wenn jemand nen Bier bestellt meint er meistens ein Pilsener.Studiere mal eure Getränkekarte,dann kannst Du die Gäste ordentlich bedienen.LG

Bier besteht aus verschiedenen Sorten. In sehr vielen Regionen wird Pils bevorzugt, Kölsch wird überwiegend im Kölner Raum getrunken, Alt im Düsseldorfer Raum. Weißbier hingegen überwiegend in Bayern. Ich komme zum Beispiel aus Westfalen - und hier ist eine Hochburg des Pils. Dennoch trinke ich lieber gerne mal ein Hefeweizen. Es kommt also darauf an, wem Du das Bier anbietest.

Ich kenne niemanden der Pils trinkt

0

Was möchtest Du wissen?